21.04.2020 18:14 Uhr
Der zweite Spieltag

Verl und Wien verteidigen ihre Spitzenpositionen

von Patrick Wichmann

Spielbericht 2. Spieltag FIFA 20
Foto: NGL
Die NGL Pro Club Premiership ist mit dem zweiten Spieltag fortgesetzt worden, wir verschaffen euch einen Überblick über die Paarungen und Ergebnisse.

Es läuft bislang ausgezeichnet für den SC Verl in der neuen Saison der NGL Pro Club Premiership. Zum Start in die Spielzeit hatten die Ostwestfalen mit 4:0 gegen Oberhausen gewonnen und sich damit die Tabellenführung in der Division Red gesichert. Am zweiten Spieltag wiederholte Verl diesen Erfolg nun und setzte sich mit 4:0 (2:0) gegen die Sportfreunde Siegen durch. Durch den zweiten Saisonsieg verteidigte der SC den ersten Platz der Staffel vor den punktgleichen Verfolgern. Auch der SV Meppen und der SV Babelsberg 03 nämlich fuhren am Montagabend den jeweils zweiten Dreier ein. Während sich Babelsberg gewohnt minimalistisch mit 1:0 (1:0) gegen SC Rot-Weiß Oberhausen durchsetzte, holte Meppen das gleiche Ergebnis gegen den FC St. Pauli.

Den höchsten Sieg des Spieltags feierte der SV Millingen, der Berlin United mit 7:0 (5:0) abfertigte. Für die Mannschaft vom linken Niederrhein waren es die ersten Punkte der neuen Saison, nachdem sie in der Vorwoche mit 2:3 gegen Aachen verloren hatten. Berlin hingegen steht noch punktlos am Ende der Tabelle; am ersten Spieltag waren die Hauptstädter mit 0:3 gegen Meppen unterlegen. Beide Klubs waren zur neuen Saison aus der Premiership Two aufgestiegen. Keinen Sieger gab es im Duell zwischen dem FC Galaxy Steinfurt und Alemannia Aachen, das 1:1 (0:0) endete.

Trio mit je sechs Punkten

Ähnlich souverän wie Verl präsentiert sich in der Division Blue der FK Austria Wien. Der Serienmeister der Premiership thront ebenfalls mit sechs Punkten ganz oben und glänzt zudem ebenfalls in Sachen Torausbeute. Nachdem es in der Vorwoche ein 6:1 gegen Fulda-Lehnerz gegeben hatte, setzte sich Wien nun im zweiten Spiel mit 4:1 (2:0) gegen den FC Rot-Weiß Erfurt nicht minder souverän durch. Auch in dieser Staffel gibt es zudem zwei weitere Mannschaften mit jeweils sechs Punkten. Auf Platz zwei steht weiterhin der SV Stuttgarter Kickers, der sich am Montag zu einem 4:3 (2:1) gegen den FSV Stadeln 1958 mühte. Das erste Spiel hatten die Schwaben mit 4:0 gegen Innsbruck gewonnen. Dritter ist der SC Edermünde, der dank des 3:2 (2:1)-Siegs gegen den KSV Hessen Kassel nun ebenfalls sechs Zähler auf dem Konto hat.

Die ersten Punkte der neuen Saison gab es am Montag für den FC Wacker Innsbruck. Gegen Aufsteiger SV Weinitzen kam der Tabellenzwölfte der Vorsaison zu einem 1:0 (0:0)-Sieg und steht mit nun drei Zählern vorerst auf Platz fünf. Einen Punkt und einen Rang besser ist der Grazer SC Straßenbahn: Nachdem sich die Steirer in der Vorwoche mit einem 0:0 gegen Kassel hatten begnügen müssen, gab es nun ein 2:0 (1:0) gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz, die folglich weiterhin punktlos ist und auf dem letzten Platz steht.