28.04.2020 16:40 Uhr
Spieltag drei und vier

Verl lässt erstmals Punkte liegen, bleibt aber vorne

von Patrick Wichmann

Spielbericht 3. Spieltag 4. Spieltag Pro Club Premiership FIFA 20
Foto: NGL
Die NGL Pro Club Premiership ist mit einem Doppelspieltag fortgesetzt worden, wir verschaffen euch einen Überblick über die Ergebnisse.

Am dritten Spieltag des Oberhauses hat es auch den Sportclub Verl erstmals erwischt: Nach zwei Siegen zum Saisonstart kamen die Ostwestfalen am Sonntagabend nicht über ein 1:1 (0:0) gegen den SV Meppen hinaus. Schon am Montag aber zeigte sich Verl gut erholt von diesem Rückschlag, am vierten Spieltag ließ der SC ein 1:0 (1:0) gegen Berlin United folgen und verteidigte damit die Tabellenführung in der Division Red. Die Tordifferenz gibt den Ausschlag zugunsten Verls, noch zwei weitere Teams nämlich haben jeweils zehn Punkte auf dem Konto. Der SV Meppen setzte sich am Montag mit 3:0 (1:0) gegen den SV Babelsberg 03 durch und sicherte sich damit den zweiten Platz. Dritter ist Alemannia Aachen, das am Doppelspieltag Siege gegen zwei Aufsteiger einfuhr. Auf ein 1:0 (0:0) gegen den SC Rot-Weiß Oberhausen folgte ein 3:2 (3:1) gegen die Sportfreunde Siegen. Für den Tabellenachten Siegen trafen 'Neymar_10' (10.) und 'GraveLelle' (54.).

Zuvor hatten die Sportfreunde auch im Rahmen des dritten Spieltags das Nachsehen gehabt, der Dritte der Vorsaison war eine Nummer zu groß für den Neuling. Gegen den SV Babelsberg 03 verteidigte Siegen zur Pause ein 0:0, unterlag letztlich aber mit 0:2. In Torlaune präsentierte sich am Doppelspieltag der SV Millingen, der acht Treffer erzielte und mit insgesamt 17 Toren die beste Offensive der Liga stellt. Gegen den FC Galaxy Steinfurt reichte es am Sonntag zwar nur zu einem 3:3 (1:2), am Montag aber ließ Millingen beim 5:3 (4:1) gegen den FC St. Pauli den zweiten Saisonsieg folgen. Nach einem Gegentor durch 'Ersguterpole_' (5.) drehte der SVM auf und schoss durch 'Fire_Oli-15' (17.) und 'Fire_paiiN-7' (36./38./44.) die deutliche Pausenführung heraus. Zwar kam St. Pauli durch 'FCSP_T-Moeller' (63.) und 'Ersguterpole_' (85.) noch einmal heran, 'JuSt_SeVeN___' (88.) machte letztlich aber alles klar. Gegen Berlin United hatte der FC St. Pauli zuvor mit 2:0 (2:0) dank Toren von 'Sanchez_63x' (5.) und 'Mats_Hummels_I5' (44.) gewonnen. Nachgeholt wird die Partie zwischen Oberhausen und dem FC Galaxy Steinfurt, die am Montag aufgrund technischer Probleme verschoben werden musste.

Wien trifft im Topspiel auf Graz

Ein Leckerbissen wartet auf die Fans am Dienstagabend in der Division Blue: Ab 21.45 Uhr kommt es zum Duell zwischen dem FK Austria Wien und dem Grazer SC – dem Meister und dem Vizemeister der Vorsaison also. Die bessere Form haben aktuell die Wiener, die am Sonntag dank eines Treffers von 'wienerxindl_' (61.) ein 1:0 (0:0) gegen den SV Weinitzen einfuhren und damit weiterhin ohne Punktverlust sind. Sollte am Abend der vierte Saisonsieg folgen, würde die Austria an die Spitze zurückkehren. Dort steht aktuell mit dem SC Edermünde ein weiteres Schwergewicht, die Nordhessen gaben am Doppelspieltag allerdings erstmals Punkte ab. Gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz gab es am Sonntag ein 0:0; am Montag folgte dann beim 1:0 (1:0) gegen den FC Rot-Weiß Erfurt der dritte Saisonsieg. Gegen Erfurt hatte sich zuvor der Grazer SC beim 3:1 (2:1)-Erfolg warmgeschossen für das Duell mit Wien.

Ebenso wie Erfurt ging auch der SV Weinitzen am Doppelspieltag leer aus. Auf die Niederlage gegen Wien folgte für die Steirer ein 3:4 gegen den FSV Stadeln 1958, der damit die ersten Punkte der Saison einfuhr. Zuvor war Stadeln am Sonntagabend mit 1:5 (0:3) gegen den FC Wacker Innsbruck unter die Räder geraten, ein Treffer von 'Beninho9x' (50.) war zu wenig für einen Punktgewinn. Auf Platz sechs vorgearbeitet hat sich der KSV Hessen Kassel: Nachdem es an den ersten beiden Spieltagen nur einen Zähler für die Nordhessen gegeben hatte, folgten nun vier weitere Punkte. Am Sonntag setzte sich Kassel dank eines Doppelschlags von 'xStay_Max' (16./32.) mit 2:1 (2:1) gegen den SV Stuttgarter Kickers durch, am Montag folgte ein 0:0 gegen den FC Wacker Innsbruck. Stuttgart wiederum zeigte sich am vierten Spieltag gut erholt von der Niederlage gegen Kassel und kam zu einem lockeren 3:0 (2:0) gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz.