01.12.2019 22:52 Uhr
Habenhausen schlägt Union

Spitzenquartett gibt sich keine Blöße

von Niklas Aßfalg

Alemannia Aachen Berliner AK 07 FC Galaxy Steinfurt FC Rot-Weiß Erfurt FC St. Pauli FC Wacker Innsbruck FK Austria Wien FSV Union Fürstenwalde Grazer SC Straßenbahn Habenhauser FV KSV Hessen Kassel Rot-Weiss Essen SC Edermünde SV Babelsberg 03 SV Meppen SV Stuttgarter Kickers Spielbericht 8. Spieltag Pro Club Premiership FIFA 20
Foto: NGL
Die Partien des 8. Spieltags der NGL Pro Club Premiership in der kompakten Zusammenfassung.

Der Lauf des SC Edermünde mag einfach kein Ende nehmen: Die Nordhessen schlugen den FC Rot-Weiß Erfurt am Sonntagabend mit 1:0 (0:0) und verteidigten dadurch die Tabellenführung. Fabian 'MajestrixI10l' Lünser (90.) bescherte dem SCE in der Schlussminute den siebten Saisonsieg, die Thüringer dagegen gingen zum dritten Mal in Folge als Verlierer vom Platz. Rot-Weiß rutscht somit auf den elften Rang ab, das obere Tabellendrittel ist in weite Ferne gerückt. Der FK Austria Wien konnte mit dem Spitzenreiter Schritt halten, der österreichische Hauptstadtklub besiegte den SV Meppen im Topspiel mit 2:1 (0:0). Doppelpacker Tim 'Gibby96' Geppert (49./61.) war der spielentscheidende Mann für die "Veilchen", die Meppener hingegen warten seit drei Partien auf einen Punkt (zum ausführlichen Spielbericht).

Der Grazer SC Straßenbahn kann seine Erfolgssträhne fortsetzen, die Steirer gewannen mit 2:0 (1:0) gegen Alemannia Aachen. Stefan 'wienerxindl_' Nowotny (5.) und Kevin 'redfusion91' Rutha (85.) bescherten den Österreichern den sechsten Dreier in Folge, Graz hatte zuletzt am zweiten Spieltag gegen Essen (1:2) Punkte abgeben müssen. Während sich Straßenbahn also weiter unter den Spitzenteams etabliert, rücken die Aachener immer näher an die Abstiegsränge. Auch der SV Babelsberg 03 hielt an seinem positiven Trend fest, die Filmstädter setzten sich im Berlin-Brandenburg-Derby mit 1:0 (1:0) gegen den Berliner AK 07 durch. Tim 'Chabolado44' Kallisch (23.) zeichnete sich für den Siegtreffer verantwortlich, die Babelsberger bleiben auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

St. Pauli fertigt Stuttgart ab

Der FC Wacker Innsbruck konnte am achten Spieltag einen Achtungserfolg feiern, die Österreicher errungen einen respektablen Zähler gegen den KSV Hessen Kassel. André 'Sir_One85' Bruch (45.) führte Wacker beim 1:1 (1:0) zum Punktgewinn, Innsbruck gibt somit die Rote Laterne ab und springt auf Tabellenplatz 14. Der Treffer von Toni 'Knipser' Bergmann (66.) reichte Kassel nicht zum dritten Sieg in Serie, die Hessen fallen auf Rang sechs zurück. Neuer Fünfter ist der FC St. Pauli, der an die Leistung vom jüngsten 3:0-Erfolg gegen Essen anknüpfte und den SV Stuttgarter Kickers mit 3:1 (2:1) bezwang. Marco 'Marfinho_87' Mitterecker (19.) und Yunus 'FCSP_Torres' Bayram (34./88.) trafen für die Hamburger, 'SVK_jXking_98' (23.) hatte zwischenzeitlich für die Schwaben ausgeglichen.

Rot-Weiss Essen holte beim 1:1 (0:1) gegen den FC Galaxy Steinfurt den ersten Punkt seit dem dritten Spieltag, zum vierten Saisonsieg reichte es für die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet aber nicht. Timo 'FCG_Vogel' Vogel (22.) hatte Galaxy in Führung gebracht, Levin 'RWE_Levin10x' Sener (64.) konnte nach dem Seitenwechsel für RWE ausgleichen. Tabellarisch verändert sich für beide Teams nichts: Essen steht weiterhin auf dem achten Platz, Steinfurt liegt direkt dahinter auf Rang neun. Punktemäßig zu den Westfalen aufschließen konnte der Habenhauser FV. Die Bremer feierten beim 1:0 (1:0) gegen den FSV Union Fürstenwalde den zweiten Dreier der Saison, Oliver 'Kralj-Lavova1988' Kadabra (15.) avancierte zum Matchwinner. Die Brandenburger hingegen schafften keine Trendwende, nach dem 3:0 gegen Aachen folgte der nächste Rückschlag. Somit ist Union wieder das Schlusslicht der Premiership-Tabelle.

Ähnliche Artikel

WEITERE NEWS