15.12.2019 22:28 Uhr
Wacker fehlt der letzte Punch

'FCG_Vogel' lässt Steinfurt jubeln

von Niklas Aßfalg

FC Galaxy Steinfurt FC Wacker Innsbruck Spielbericht 13. Spieltag Pro Club Premiership FIFA 20
Foto: NGL
Der FC Galaxy Steinfurt besiegte den FC Wacker Innsbruck im Topspiel des 13. Spieltags mit 1:0 (0:0).

Die Steinfurter demonstrierten vom Anpfiff weg Spielfreude und Offensivdrang, Timo 'FCG_Vogel' Vogel zielte bereits früh aus spitzem Winkel knapp am langen Eck vorbei (3.). Nur wenig später ergab sich eine beinahe identische Situation, diesmal scheiterte 'FCG_Vogel' am Innsbrucker Keeper Markus 'loewenkurve' Ade (11.). Obgleich sich Galaxy in der Anfangsphase gefährlicher präsentierte, partizipierte Wacker durchaus am Geschehen. Gegen eine gefestigte Steinfurter Hintermannschaft brachen die Österreicher nach 20 Minuten erstmals durch, Oliver 'iL_x_FaZon' Frisch fand seinen Meister zunächst in FCG-Schlussmann Kai 'FCG_Kai' Kowallik, Tarik 'Hockeygott86' Duman anschließend in der Latte (21.). In der Folge verflachte die Partie zusehends, beide Teams fielen durch fehlerhaftes Aufbauspiel auf. Gute Gelegenheiten hielt der erste Durchgang nicht mehr parat, das 0:0 war zur Halbzeit leistungsgerecht.

Nach dem Wiederanpfiff waren es erneut die Westfalen, die zügig die Initiative übernahmen: 'FCG_Vogel' profitierte von einem unzureichenden Klärungsversuch der Österreicher und traf aus etwa zehn Metern zum 1:0 ins rechte Eck (49.). Innsbruck musste sich ob des Rückstands kurz schütteln, intensivierte daraufhin aber die Offensivbemühungen. Galaxy stand mit der Führung im Rücken allerdings gut geordnet, Robert 'morpheus_0807' Sperling verpasste das 2:0 aus dem Rückraum deutlich (66.). Erst in der Schlussphase wurden die Innsbrucker wieder wirklich zwingend, Niko 'niko76ers' Grimm musste eine starke Rettungsaktion gegen den einschussbereiten André 'Sir_One85' Bruch zeigen (70.). Wacker drang im Verlauf der zweiten Hälfte immer häufiger in den Steinfurter Strafraum ein, es fehlte aber der finale Punch. Meist war in letzter Sekunde noch irgendein westfälisches Körperteil dazwischen.

Galaxy verteidigt sich zum Sieg

So stellte es sich auch in der Schlussminute dar, als Sven-Patrick 'FCG_Sven_PS' Schmidt den Ball nur wenige Meter vor der eigenen Torlinie per Kopf vor dem gegnerischen Angreifer aus der Gefahrenzone beförderte (90.). Die Steinfurter gewannen die Partie letztlich in erster Linie dank einer stabilen Defensivleistung mit 1:0. Innsbruck konnte sich für eine durchaus couragierte Vorstellung nicht belohnen, den Tirolern mangelte es im letzten Spielfelddrittel an der nötigen Durchschlagskraft. Somit bleibt der FC Wacker in der Tabelle auf dem 15. Platz, der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt mittlerweile bereits fünf Punkte. Der FC Galaxy Steinfurt hingegen verbessert sich dank des dritten Dreiers aus den vergangenen vier Partien auf Rang neun und lässt Rot-Weiss Essen hinter sich.

WEITERE NEWS