12.01.2020 23:17 Uhr
Babelsberg im Torrausch

Ernüchterung in Graz und Edermünde

von Niklas Aßfalg

Alemannia Aachen Berliner AK 07 FC Galaxy Steinfurt FC Rot-Weiß Erfurt FC St. Pauli FC Wacker Innsbruck FK Austria Wien FSV Union Fürstenwalde Grazer SC Straßenbahn Habenhauser FV KSV Hessen Kassel Rot-Weiss Essen SC Edermünde SV Babelsberg 03 SV Meppen SV Stuttgarter Kickers 17. Spieltag FIFA 20
Foto: NGL
Die Partien des 17. Spieltags der NGL Pro Club Premiership in der kompakten Zusammenfassung.

Der FK Austria Wien unterstrich seine Rolle als Ligaprimus gegen den FC St. Pauli einmal mehr, die "Violetten" schlugen die Hamburger im Topspiel mit 3:1 (2:0). Die Österreicher bleiben somit als einziges Team der Liga weiterhin ungeschlagen, der Vorsprung an der Tabellenspitze beträgt sieben Punkte (zum ausführlichen Spielbericht). Die ärgsten Verfolger dagegen gaben sich Blöße, der Grazer SC Straßenbahn unterlag Rot-Weiss Essen mit 2:3 (0:3). Sipan 'RWE_Sipan95x' Sadak (6./29./45.) brachte die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet in einer furiosen ersten Halbzeit per Dreierpack mit 3:0 in Front, der Doppelschlag durch Stefan 'wienerxindl_' Nowotny (82./87.) sorgte spät noch mal für Spannung. Dennoch büßen die Steirer den zweiten Tabellenplatz ein, Essen dagegen rückt auf Rang sechs vor.

Den SC Edermünde ereilte im Kampf um die Spitzenpositionen ebenfalls ein Rückschlag: Die Nordhessen unterlagen dem FSV Union Fürstenwalde mit 2:3 (1:3) und rutschen auf Rang vier ab. Fabian 'MajestrixI10l' Lünser (2.) und Pascal 'Calinho1610' Hofmeister (90.+2) konnten die Niederlage nicht abwenden, Christian 'LUCAS_BARRIOS_' Golinar (17./22.) und Sebastian 'Lullaby_' Brumm (45.) sicherten Union den vierten Saisonsieg. Durch ausschweifende Torfeste war der SV Babelsberg 03 in der Hinrunde wahrlich nicht aufgefallen, im neuen Jahr scheint sich dies zu ändern. Dem 3:3 gegen St. Pauli ließen die Brandenburger ein 5:3 (3:1) gegen den FC Galaxy Steinfurt und den Sprung auf Rang zwei folgen. Marc 'nase_27x' Haberkorn (4.), Matthias 's_TheBeast_s' Kampelsberger (8.) und Tim 'Chabolado44' Kallisch (10./61./90.) bescherten den Filmstädtern den Sieg; die Treffer von Timo 'FCG_Vogel' Vogel (14.), Ali 'FCG_Ali' Pish Been (49.) und Laurin 'Xx_GM_OWNED_xX' Bumberger (73.) reichten nicht zum Punktgewinn.  

Meppen souverän, Stuttgart wackelt weiter

Der KSV Hessen Kassel konnte sich am 17. Spieltag zurücklehnen und schonen, die Nordhessen errungen den 1:0-Sieg gegen Aussteiger Habenhauser FV am Grünen Tisch. Somit holte der KSV sechs Punkte aus den ersten beiden Partien der Rückrunde, die Kasseler klettern auf den achten Tabellenplatz. Die Meppener waren am vergangenen Donnerstag in den Genuss eines Freiloses gegen Berlin gekommen, konnten die Erfolgssträhne gegen den FC Rot-Weiß Erfurt aber aufrechterhalten. Die Emsländer besiegten die Thüringer deutlich mit 3:0 (1:0) und rücken auf den siebten Platz vor. Devin 'SVM_Devin_98' Dierks (31.) und Hannes 'ClusterKalle' Eggers (69./77.) zeichneten sich für die Treffer des SVM verantwortlich, die Erfurter konnten die starke Vorstellung vom 3:1 gegen Stuttgart nicht bestätigen.

Der SV Stuttgarter Kickers seinerseits musste nach der Pleite zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte die nächste Enttäuschung hinnehmen: Die Schwaben kamen gegen den abstiegsgefährdeten FC Wacker Innsbruck nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und verlieren den Anschluss ans Mittelfeld. 'SVK_Zidane_10' (45./90.) glich zweimal für die Süddeutschen aus, Leander 'Leander___Aut' Kiechl (4./78.) hatte die Tiroler zuvor jeweils in Führung gebracht. Seit dem sechsten Spieltag hatte es für Alemannia Aachen ausschließlich Niederlagen gesetzt. Am Sonntagabend konnten die Schwarz-Gelben endlich wieder einen Dreier einfahren – obgleich der 1:0-Erfolg gegen den zweiten Aussteiger Berliner AK 07 kampflos zustande kam. Da auch die Konkurrenz nicht patzte, bleibt Aachen aber auf dem 15. Platz.