16.06.2020 19:14 Uhr
Spieltage 13 und 14

Babelsberg und Wien vergrößern ihren Vorsprung

von Patrick Wichmann

Spielbericht 13. Spieltag 14. Spieltag FIFA 20
Foto: NGL
Die NGL Pro Club Premiership ist mit den Spieltagen 13 und 14 auf die Zielgerade eingebogen, wir verschaffen euch einen Überblick über die Ergebnisse.

Der jüngste Doppelspieltag könnte in der Division Red ein entscheidender gewesen sein, der SV Babelsberg 03 hat am Sonntag und Montag seine Tabellenführung untermauert. Das Spitzenspiel nämlich ist an den Spitzenreiter gegangen: Mit 1:0 (1:0) setzte sich Babelsberg im Rahmen des 13. Spieltags gegen den SV Meppen durch und distanzierte somit den Verfolger. Am darauffolgenden 14. Spieltag holten die Filmstädter dann ein ungefährdetes 5:0 (2:0) gegen Berlin United und durften sich zudem über einen Patzer des SC Verl freuen. Die Ostwestfalen, die erst 24 Stunden zuvor auf Platz zwei gesprungen waren, unterlagen mit 0:3 (0:2) beim FC St. Pauli. 'Ersguterpole_' (13./64.) mit einem Doppelschlag und 'RP_DavidVilla__7' (15.) sorgten für die dritte Saisonniederlage Verls, das zudem eine Rote Karte gegen 'SCV_Jannik29x' (69.) verkraften musste. Vier Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung der Babelsberger auf Meppen und Verl nun jeweils fünf Punkte. Meppen nämlich holte am Montag ein 3:0 (1:0) gegen Alemannia Aachen und überholte damit aufgrund der besseren Tordifferenz Verl, das am Sonntag dank Toren von 'SCV_Michi9x' (4./8.) und 'SCV_Theo4x' (51.) mit 3:0 (2:0) gegen Berlin United gewonnen hatte.

Auf Platz vier mit noch sieben Punkten Rückstand auf das Verfolgerduo steht der FC St. Pauli, der vor dem 3:0 gegen Verl ein 4:2 (3:1) gegen den SV Millingen geholt hatte. Die Tore schossen 'Ersguterpole_' (7./15.), 'MCBALLI' (44.) und 'NickNack1711' (83.). Millingen wiederum hatte kein Glück am jüngsten Doppelspieltag, auf die Niederlage gegen die Hamburger folgte am Montag ein 1:2 (0:0) gegen den SC Rot-Weiß Oberhausen. Mit 16 Punkten steht der SVM auf dem siebten Tabellenrang und damit zwei Punkte vor Alemannia Aachen, das am Sonntag eine Führung gegen die Sportfreunde Siegen verspielte und mit 1:2 (1:0) unterlag. Weniger glücklich für Siegen verlief der Montag bei der 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den FC Galaxy Steinfurt. Zuvor hatten die "Galaktischen" am 13. Spieltag bereits RWO mit 1:0 (0:0) besiegt und sind mit nun 20 Punkten Tabellenfünfter.

Edermünde unterliegt im Spitzenspiel

Kaum noch zu nehmen ist der Staffelsieg dem FK Austria Wien: Der Titelverteidiger führt die Blue Division seit dem Doppelspieltag mit acht Punkten Vorsprung an. Entscheidend dafür war der Sieg am Montag im Spitzenspiel gegen den SC Edermünde, 'Leeroyx3' (6.) und 'Klausn7' (10./90.) schossen Wien zu einem 3:1 (2:1). Zuvor hatte sich der FK Austria am Sonntag bereits mit 5:1 gegen den Grazer SC Straßenbahn durchgesetzt. Während Wien nun 37 Punkte auf dem Konto hat, steht Edermünde mit 29 Zählern weiterhin auf Rang zwei. Vor der Niederlage gegen den Spitzenreiter hatten die Nordhessen mit 4:1 (2:1) gegen den FC Rot-Weiß Erfurt gewonnen, für die Thüringer traf lediglich 'Boymchen' (23.). Dritter mit neun Punkten Rückstand auf Wien ist der SV Stuttgarter Kickers, der am Sonntag nicht über ein 0:0 gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz hinauskam und am Montag mit 2:1 (1:1) gegen Erfurt gewann. Für Rot-Weiß traf hier 'BarcelonaMi_Vida' (40.).

Den ersten Saisonsieg durfte am Sonntag der SV Weinitzen bejubeln, der sich mit 2:1 (1:0) gegen den FSV Stadeln 1958 durchsetzte. Am Montag folgte dann zwar ein 2:5 (1:3) gegen den Grazer SC, dennoch stehen die Steirer mit nun immerhin acht Punkten da. Zwei Zähler dahinter folgt als Schlusslicht die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz, die am 14. Spieltag mit 0:2 (0:0) gegen den FC Wacker Innsbruck das Nachsehen hatte. Für die Tiroler trafen 'xKelly10x' (55.) und 'Stbt_Gutjahr97' (90.). Zuvor war Innsbruck am Sonntag mit 1:4 (1:2) gegen den KSV Hessen Kassel unterlegen, der Treffer von 'Stbt_Gutjahr97' (28.) reichte nicht zu einem Punktgewinn. Kassel wiederum unterlag anschließend am Montag mit 1:2 (0:1) gegen den FSV Stadeln 1958, steht aber weiterhin auf Platz vier mit allerdings sechs Punkten Rückstand auf den Tabellendritten Stuttgart.