23.06.2020 23:47 Uhr
Spieltage 15 und 16

Babelsberg bangt noch, Wien ist bereits durch

von Patrick Wichmann

Spielbericht 15. Spieltag 16. Spieltag FIFA 20
Foto: NGL
Die NGL Pro Club Premiership ist mit den Spieltagen 15 und 16 fortgesetzt worden, wir verschaffen euch einen Überblick über die Ergebnisse.

Noch ist nichts entschieden im Rennen um den Staffelsieg in der Division Red der NGL Pro Club Premiership. Der SV Babelsberg 03 nämlich hat es am zurückliegenden Doppelspieltag verpasst, für klare Verhältnisse zu sorgen. Zunächst unterlag der Tabellenführer am Sonntag mit 0:1 (0:0) gegen den FC St. Pauli, ehe am Montag dann gar ein 0:3 (0:1) gegen den Sportclub Verl folgte. Mit 36 Punkten steht Babelsberg zwar noch immer ganz vorne, hat zwei Spieltage vor Schluss aber nur noch je zwei Zähler Vorsprung auf die Verfolger SV Meppen und Verl. Diese hätten sogar bereits vorbeiziehen können, stolperten am jüngsten Doppelspieltag aber ebenfalls. Während sich Verl vor dem Triumph gegen Babelsberg dem SV Millingen mit 1:2 (0:2) hatte geschlagen geben müssen, patzte Meppen zeitgleich beim 0:1 (0:1) gegen den FC Galaxy Steinfurt. Am Montag dann ließen die Emsländer ein 2:0 (1:0) gegen den SC Rot-Weiß Oberhausen folgen und verteidigten zumindest den zweiten Platz.

Ein perfekter Doppelspieltag war es hingegen für den FC St. Pauli, der nach dem Sieg gegen Babelsberg am Montag noch ein 2:1 (0:1) gegen Alemannia Aachen folgen ließ. Mit 30 Punkten stehen die Hanseaten auf Platz vier, haben angesichts von je vier Zählern Rückstand auf Meppen und Verl allerdings nur noch geringe Chancen auf den Sprung unter die Top drei. Aachen wiederum ging komplett leer aus, am Sonntag unterlag der Tabellenachte zudem mit 1:2 (0:1) gegen Berlin United, ein Treffer von 'Baff_1900' (52.) reichte nicht zu Zählbarem. Drei Punkte gab es unterdessen für die Sportfreunde Siegen, die am Sonntag zwar mit 0:1 (0:1) infolge eines Treffers von 'berataga47' (23.) gegen RW Oberhausen unterlagen, am Montag allerdings beim 2:0 (1:0) gegen den SV Millingen den zweiten Saisonsieg einfuhren und daher wieder vor Berlin stehen. Die Hauptstädter nämlich verloren gleichzeitig mit 0:2 (0:2) gegen den FC Galaxy Steinfurt und sind Tabellenletzter.

'wienerxindl_' sorgt für die Entscheidung

Entschieden ist das Rennen um den Staffelsieg dagegen in der Division Blue. Zwei Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung des FK Austria Wien stolze elf Punkte. Der Serienmeister hat also gute Chancen, auch die Saison 2020 mit dem Titel in der Premiership zu beenden. Bereits nach dem 15. Spieltag war Wien nicht mehr von Platz eins der Staffel zu verdrängen: Während sich die Austria dank eines Doppelschlags von 'wienerxindl_' (59./90.) mit 2:0 (0:0) gegen den SV Stuttgarter Kickers durchsetzte, unterlag der SC Edermünde mit 1:2 (1:2) gegen den Grazer SC Straßenbahn und musste die Mini-Hoffnung auf Platz eins daher begraben. Am Montag ließ Wien dann ein 2:1 (1:1) gegen den FC Wacker Innsbruck folgen. Edermünde setzte sich parallel mit 5:2 (2:0) gegen den SV Weinitzen durch. Dritter ist der SV Stuttgarter Kickers mit einem Punkt Rückstand auf Edermünde, 24 Stunden nach der Niederlage gegen Wien holten die Schwaben ein 3:2 (1:1) gegen den Grazer SC.

Den letzten Platz verlassen hat die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz, die mit vier Punkten einen außergewöhnlich erfolgreichen Doppelspieltag hinlegte. Zunächst gab es am Sonntag mit 1:0 (0:0) gegen den FSV Stadeln 1958 den zweiten Saisonsieg, am Montag folgte dann ein 0:0 im Hessen-Derby gegen den KSV Hessen Kassel. Mit nun zehn Punkten steht Fulda-Lehnerz zwei Zähler vor dem SV Weinitzen. Die Steirer nämlich unterlagen nicht nur Edermünde, sondern hatten zuvor bereits mit 0:3 (0:1) gegen Kassel das Nachsehen gehabt. Der FSV Stadeln wiederum zeigte sich am Montag gut erholt von der Niederlage gegen Fulda-Lehnerz und fuhr ein 1:0 (1:0) gegen den FC Rot-Weiß Erfurt ein. Erfurt hatte sich zuvor am Sonntag mit 3:1 (0:0) gegen den FC Wacker Innsbruck durchgesetzt und steht zwei Punkte vor der SG Barockstadt auf Platz acht.