29.11.2019 13:38 Uhr
SVW verpflichtet Quartett

Weinitzen: Vier Neue gegen drohende Engpässe

von Niklas Aßfalg

Pro Club Premiership Two FIFA 20
Foto: NGL
Die Saison 2019/20 in der Premiership Two zählt zwar bereits vier Spieltage, die Kaderplanung beim SV Weinitzen ist aber jetzt erst abgeschlossen.

Mit sieben Punkten aus vier Partien steht der Tabellenvierte solide da, der Sprung in die Aufstiegsränge wurde beim 0:0 gegen den KSV Hessen Kassel II aber verpasst. Um auch in der Spitze konkurrenzfähig zu bleiben, verstärkten sich die Steirer mit einem neuen Quartett. Maurice 'Maurice_14' Rasch, Kevin 'CGN_Alpha' Schröder, Marcus 'lcyyxx' Klomberg und Michael 'Owaron' Gajic ergänzen den Weinitzer Kader. "Wir freuen uns irrsinnig, vier so wertvolle Spieler am Markt verpflichten zu können. Vor allem, weil alle vier mit dem Status Free Agent zu uns kamen", meinte Marco 'zzF1gHt3Rzz' Schmuck. Die Verpflichtungen bezeichnete der Vereinsmanager als "echten Glücksgriff".

Aus der Tatsache, dass die Neuzugänge die Mannschaft nicht nur hinsichtlich der Qualität, sondern vorrangig in der Quantität aufwerten, machte Schmuck keinen Hehl. "Unser Kader hat jetzt die richtige Größe und ist in der gesamten Breite gut aufgestellt. Die prognostizierten Engpässe in der Abwehr und im Mittelfeld werden ausbleiben", freute sich 'zzF1gHt3Rzz'. Die Einsatzgebiete der neuen Spieler gestalten sich variabel, Rasch und Klomberg können sowohl defensiv als auch offensiv auf den Außen agieren und bilden die neue Flügelzange. Gajic beherrscht im Mittelfeld laut Schmuck jede Position, Schröder wiederum ist in der zentralen Defensive vielseitig einsetzbar.

Aus der Unter- zur Herausforderung

Die Freude über die zukünftige Zusammenarbeit beruht jeweils auf Gegenseitigkeit, 'CGN_Alpha' zeigte sich "dankbar für die Chance und das in mich gesetzte Vertrauen". 'Maurice_14' hingegen schätzt die Möglichkeit, "mich mit den besten Pro Club-Spielern messen zu können". Auch Gajic betonte, sich bei seinem Ex-Verein FC Wels "unterfordert" gefühlt zu haben, er suchte eine neue sportliche Herausforderung. Und diese ist wahrlich nicht zu klein geraten, schließlich soll der Aufstieg in die Premiership gelingen. Die nächste Gelegenheit auf den dritten Saisonsieg erhält Weinitzen am kommenden Montag (2.12.) im Rahmen des fünften Spieltags gegen den SC Rot-Weiß Oberhausen.

Ähnliche Artikel

WEITERE NEWS