17.12.2019 10:50 Uhr
Berlin marschiert voran

Oberhausen feiert fünften Sieg in Folge

von Niklas Aßfalg

Berlin United FC Galaxy Steinfurt II FC Veddel United KSV Hessen Kassel II Rot-Weiss Oberhausen SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Raibach/Groß-Umstadt SV Millingen SV Weinitzen Sportfreunde Siegen Spielbericht 8. Spieltag Pro Club Premiership Two FIFA 20
Foto: NGL
Die Partien des 8. Spieltags der NGL Pro Club Premiership Two in der kompakten Zusammenfassung.

Wie bereits an den sieben Spieltagen zuvor blieb Berlin United auch am vergangenen Montagabend ungeschlagen, die Hauptstädter fuhren beim 1:0 (0:0) gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz gar ihren sechsten Saisonsieg ein. Florian 'Luzzn-' Mosig (80.) sorgte nach Vorlage von 'NiicLas' für die späte Entscheidung zugunsten der Berliner, die die Tabelle weiterhin mit drei Punkten Vorsprung auf Platz zwei anführen. Die SG Barockstadt wiederum muss nach zuletzt zwei Dreiern in Serie den zweiten Rang, den sie aufgrund des Ausstiegs der SG Raibach/Groß-Umstadt gerade erst erobert hatte, schon wieder abgeben und fällt auf den vierten Platz zurück.

Neuer Zweitplatzierter ist der SC Rot-Weiß Oberhausen, der mit dem 4:1 (2:1) beim FC Galaxy Steinfurt II den höchsten Sieg des Spieltags feierte. Fadim 'FCG_Fadim' Hadad (19.) hatte die Westfalen zwar in Front gebracht, Süleyman 'EL_FENOMENO_SULO' Urhan (32./51.), Caner 'Caner-9898' Colak (45.+2) und Abdul 'Rsvplayer9' Öztürk (79.) drehten die Partie aber noch deutlich. RWO holte sich somit auch den fünften Sieg in Folge und setzt den Kurs in Richtung Aufstieg. Steinfurt hingegen konnte zum wiederholten Mal keine zwei Erfolge nacheinander feiern und steht als Siebter mit zehn Punkten im Niemandsland des Tableaus.

Nullnummer zwischen Weinitzen und Siegen

Eingerahmt wird Galaxy vom SV Weinitzen und den Sportfreunden Siegen, die sich am achten Spieltag mit einem torlosen Remis trennten. Beide Mannschaften hatten vor der Spielzeit durchaus mit einem Spitzenplatz und dem Durchmarsch in die Premiership geliebäugelt, müssen sich aber ranhalten, um dieser Ambition noch gerecht zu werden. Die Steirer weisen bereits sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsrang auf, bei den Siegenern sind es sogar schon neun Zähler. Während die Sportfreunde die einzigen Saisonsiege gegen mittlerweile ausgestiegene Teams feierten, stammt das zusätzliche Weinitzer 2:1 gegen Steinfurt II vom zweiten Spieltag.

Der SV Millingen machte am Montagabend ohne Anstrengung eine Position gut, das kampflose 1:0 gegen Aussteiger SG Raibach/Groß-Umstadt lässt das Team vom linken Niederrhein auf Platz drei vorrücken. Der Aufstieg ist für den SVM weiterhin in Reichweite, trotz der fünf verlorenen Punkte aus den vergangenen vier Begegnungen. Auch der KSV Hessen Kassel II gewann seine Partie gegen Aussteiger FC Veddel United am Grünen Tisch mit 1:0, die Zweitvertretung der Kasseler belegt mit 13 Zählern einen soliden fünften Tabellenplatz.

Ähnliche Artikel

WEITERE NEWS