13.02.2020 12:08 Uhr
2:0-erfolg gegen Berlin

Fulda-Lehnerz schnappt sich vorzeitig den Titel

von Patrick Wichmann

Berlin United FC Galaxy Steinfurt II FC Veddel United KSV Hessen Kassel II Rot-Weiss Oberhausen SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Raibach/Groß-Umstadt SV Millingen SV Weinitzen Sportfreunde Siegen Spielbericht 17. Spieltag Pro Club Premiership Two FIFA 20
Foto: NGL
Der 17. Spieltag der NGL Premiership Two hat die Entscheidung im Titelrennen gebracht. Wir verschaffen euch einen Überblick.
  • 'X_H_ard_weLL_X' trifft doppelt gegen Berlin und lässt die SG Barockstadt feiern.
  • Berlin muss nach der Niederlage sogar noch ein wenig um den Aufstieg bangen.
  • Oberhausen verteidigt Rang drei und darf fortan vom zweiten Platz träumen.

Das Hin und Her im Titelkampf der NGL Pro Club Premiership Two hat am Mittwoch ein Ende gefunden: Einen Spieltag vor Schluss setzte sich die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz mit 2:0 (0:0) im Gipfeltreffen gegen den punktgleichen Tabellenführer Berlin United durch und sicherte sich damit die Spitze. Zwar liegen die Osthessen folglich nur drei Punkte vor dem zweiten Rang, am abschließenden 18. Spieltag haben sie den kampflosen 1:0-Sieg infolge des Ausstiegs des FC Veddel United jedoch bereits sicher – und somit auch die Meisterschaft.

Matchwinner für Fulda-Lehnerz war wieder einmal 'X_H_ard_weLL_X': Sven Froese schoss die SG Barockstadt zunächst auf Vorlage von Patrick 'SGB_Paddi' Heerd in Front (53.), wenig später besorgte er nach Zuspiel von Niklas 'xx_repiVez' Füg auch den zweiten Treffer (66.). Bei Berlin sah kurz vor Schluss Roy 'RoyRa89' Radtke die Gelb-Rote Karte (90.). Die Hauptstädter verspielten damit im Saisonendspurt nicht nur die zwischenzeitlich schon sicher geglaubte Meisterschaft, sondern müssen zum Abschluss am Mittwoch gegen Siegen auch noch um den direkten Aufstieg kämpfen. Aktuell liegt Berlin nämlich lediglich zwei Punkte vor dem dritten Platz.

Siegen mit drittem Dreier in Serie

Auf diesem steht weiterhin der SC Rot-Weiß Oberhausen, der am Mittwoch einen 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den FC Galaxy Steinfurt II einfuhr. Süleyman 'EL_FENOMENO_SULO' Urhan (24.) besorgte den Führungs- und Siegtreffer, anschließend hielt die Abwehr aus dem Ruhrgebiet stand. Die Aussichten auf die Teilnahme an der Relegation stehen nun ausgesprochen gut für RWO: Der Vorsprung auf den SV Millingen beträgt weiterhin drei Punkte, am letzten Spieltag reicht Oberhausen gegen Schlusslicht Kassel II folglich schon ein Remis, um den dritten Platz abzusichern. Millingen wiederum fuhr am Mittwoch einen kampflosen 1:0-Sieg gegen die ausgestiegene SG Raibach/Groß-Umstadt ein, zum Abschluss geht es am kommenden Mittwoch gegen Weinitzen.

Die Sportfreunde Siegen setzten derweil ihren Aufwärtstrend fort: Der 3:2 (1:0)-Erfolg gegen den SV Weinitzen war der dritte Sieg in Serie. Michael 'xXMicha84Xx' Beniers (23.) schoss die Sportfreunde zur Pausenführung, die Michael 'Owaron' Gajic (48.) und Heiko 'UTD_Werner_11' Schwab (70.) zugunsten Weinitzens drehten. Dass es dennoch nicht zum siebten Saisonsieg der Steirer reichte, lag an Lukas 'xlukasx52' Glatzel (75.) und Patrick 'Neymar_10' Hepp (87.), die der Partie in der Schlussphase eine erneute Wendung gaben. Siegen steht mit 28 Punkten weiterhin auf Platz fünf, hat angesichts von sechs Zählern Rückstand auf Oberhausen aber keine Chance mehr auf den Relegationsrang. Zu einem kampflosen Sieg gegen Veddel kam der KSV Hessen Kassel II, der damit zwar weiterhin Letzter bleibt, aber nur noch einen Punkt Rückstand auf Weinitzen hat.