06.02.2020 11:58 Uhr
Berlin erneut nur remis

Fulda-Lehnerz mit Big Points im Titelkampf

von Patrick Wichmann

Berlin United FC Galaxy Steinfurt II FC Veddel United KSV Hessen Kassel II Rot-Weiss Oberhausen SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Raibach/Groß-Umstadt SV Millingen SV Weinitzen Sportfreunde Siegen Spielbericht 15. Spieltag Pro Club Premiership Two FIFA 20
Foto: NGL
Die Partien des 15. Spieltags der NGL Pro Club Premiership Two in der kompakten Zusammenfassung.
  • Die SG Barockstadt feiert einen Pflichtsieg gegen Weinitzen und baut die Tabellenführung aus.
  • Berlin kommt erneut nicht über ein 1:1 hinaus und hat nun drei Punkte Rückstand.
  • Siegen macht durch das 3:1 gegen Kassel II einen großen Schritt ins Tabellenmittelfeld.

Ein großer, möglicherweise sogar vorentscheidender Schritt im Rennen um den Titel ist am 15. Spieltag der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz geglückt: Der Tabellenführer setzte sich am Mittwochabend deutlich mit 3:0 (3:0) gegen den SV Weinitzen durch und untermauerte damit den ersten Platz mit nun 36 Punkten. Schon in Hälfte eins machte die wieder einmal starke Sturmreihe der Osthessen alles klar: Justin 'justin_241299' Wegen (18.), Patrick 'SGB_Paddi' Heerd (25.) und Luca 'SGB_Luca10' Schidlowski (37.) schossen den Sieg heraus. Mit 23 Toren haben die Barockstädter nun ebenso viele Treffer auf dem Konto wie Berlin und stellen den stärksten Angriff der Liga.

Verantwortlich dafür, dass der Vorsprung der SG Barockstadt auf drei Zähler anwuchs, war das zeitgleiche Remis von Berlin United. Der Tabellenzweite, der am vergangenen Spieltag durch ein 1:1 gegen Millingen den ersten Rang verspielt hatte, musste sich am Mittwoch erneut mit einem Unentschieden begnügen. Gegen den FC Galaxy Steinfurt II kamen die Hauptstädter nicht über ein neuerliches 1:1 (1:0) hinaus. 'J_M24x' (22.) brachte Berlin in Front und damit den erwarteten Sieg auf den Weg, Danial 'FCG_Danial' Mollahassani (69.) jedoch glich in Hälfte zwei für den Tabellenfünften aus – und ein weiterer Treffer war dem Favoriten nicht vergönnt. Berlin liegt nun drei Punkte hinter der SGB und benötigt daher im direkten Duell am 17. Spieltag, dem vorletzten der Saison, voraussichtlich einen klaren Sieg. Inzwischen nämlich spricht auch die Tordifferenz mit 23:7 gegenüber 23:9 für Fulda-Lehnerz, wenn auch knapp.

RWO und SVM im Gleichschritt

Keine Veränderungen gab es derweil im Kampf um den Relegationsrang: Sowohl der aktuelle Tabellendritte SC Rot-Weiß Oberhausen als auch der -vierte SV Millingen kamen am Mittwoch kampflos zum nächsten Saisonsieg, da die Partien gegen die inzwischen ausgestiegenen SG Raibach/Groß-Umstadt und FC Veddel United terminiert waren. Beide Teams sind punktgleich mit je 28 Zählern, die Tordifferenz – 19:12 gegenüber 16:10 – gibt derzeit hauchzart den Ausschlag zugunsten Oberhausens. Einen großen Schritt ins Mittelfeld machten dagegen die Sportfreunde Siegen: Michael 'xXMicha84Xx' Beniers (42./90.) mit einem Doppelpack und Michael 'Brinki_B92' Brinkmann (69.) sorgten für das 3:1 (1:0) gegen den KSV Hessen Kassel II, durch den die Siegener den sechsten Platz festigten. Mit 22 Punkten haben sie nun fünf Zähler Vorsprung auf Schlusslicht Kassel II und vier auf den Tabellensiebten Weinitzen.