19.12.2019 12:55 Uhr
Millingen zurück auf Rang zwei

Berlin und Oberhausen mit Nullnummern

von Niklas Aßfalg

Berlin United FC Galaxy Steinfurt II FC Veddel United KSV Hessen Kassel II Rot-Weiss Oberhausen SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Raibach/Groß-Umstadt SV Millingen SV Weinitzen Sportfreunde Siegen Spielbericht 9. Spieltag Pro Club Premiership Two FIFA 20
Foto: NGL
Die Partien des 9. Spieltags der NGL Pro Club Premiership Two in der kompakten Zusammenfassung.

Spitzenreiter Berlin United schließt die Hinrunde zwar als unbesiegter Herbstmeister ab, ließ gegen die Sportfreunde Siegen aber zum dritten Mal in der laufenden Saison zwei Punkte liegen. Die favorisierten Hauptstädter kamen am Mittwochabend beim Tabellenachten nicht über ein 0:0 hinaus, der Vorsprung auf Rang zwei schmolz auf einen mageren Punkt zusammen. Die Sportfreunde blieben ihrerseits auch in der dritten Partie in Folge torlos, die Offensive der Universitätsstädter ist mit nur vier Treffern die harmloseste der Liga. Siegen verpasst somit den möglichen Sprung auf Rang sieben und geht als sportliches Schlusslicht des Premiership-Unterhauses ins neue Jahr.

Der SC Rot-Weiß Oberhausen konnte seine Begegnung mit dem KSV Hessen Kassel II ebenfalls nicht siegreich gestalten, auch das Aufeinandertreffen der Rheinländer und der Nordhessen endete in einem torlosen Remis. RWO büßt somit kurz vor Weihnachten den zweiten Tabellenplatz ein und belegt stattdessen nunmehr den Relegationsrang, die jüngste Siegesserie der Oberhausener (zuletzt fünf Dreier in Folge) ist gerissen. Die Kasseler Zweitvertretung wiederum vergibt die Gelegenheit, den Anschluss an das Spitzenquartett herzustellen. Der KSV spielt als Tabellenfünfter mit 14 Punkten und einem ausgeglichenen Torverhältnis von 7:7 dennoch eine solide Runde.

'Jonny_schwirtz' sticht für den SVM

Der eindeutige Gewinner des neunten Spieltags ist der SV Millingen, das Team vom linken Niederrhein fuhr beim 1:0 (1:0) gegen den SV Weinitzen den einzigen sportlichen Erfolg ein. Millingen agierte nach der frühen Roten Karte gegen Michael 'Owaron' Gajic (4.) fast die gesamte Partie in Überzahl, 'Jonny_schwirtz' (45.) nutzte den numerischen Vorteil aus und erzielte kurz vor der Pause den Siegtreffer. Der SVM klettert somit nicht nur auf den zweiten Tabellenrang, sondern rückt den Berlinern auch bis auf einen Zähler auf die Pelle. Die Steirer hingegen beenden das Spieljahr nach der vierten Saisonpleite auf Platz sieben, ganze sieben Punkte trennen sie vom Relegationsplatz.

Die verbleibenden Ergebnisse standen bereits im Vorfeld fest, die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz und der FC Galaxy Steinfurt II besiegten die Aussteiger FC Veddel United und SG Raibach/Groß-Umstadt jeweils am Grünen Tisch mit 1:0. Die Osthessen zogen durch die drei Punkte mit Oberhausen gleich, lediglich die im Vergleich schlechtere Tordifferenz (+4 zu +8) lässt die SGB auf dem vierten Rang überwintern. Galaxy kann dank des kampflosen Erfolgs die Weinitzer überholen und sich auf den sechsten Tabellenrang vorschieben – der Rückstand auf Platz drei ist mit fünf Punkten aber erheblich. Die Premiership Two kehrt am 8. Januar mit dem zehnten Spieltag aus der Winterpause zurück.

Ähnliche Artikel

WEITERE NEWS