03.12.2019 14:28 Uhr
Oberhausen schlüpft in die Verfolgerrolle

Berlin und Millingen mit Remis im Spitzenspiel

von Niklas Aßfalg

Berlin United FC Galaxy Steinfurt II FC Veddel United KSV Hessen Kassel II Rot-Weiss Oberhausen SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Raibach/Groß-Umstadt SV Millingen SV Weinitzen Sportfreunde Siegen Spielbericht 5. Spieltag Pro Club Premiership Two FIFA 20
Foto: NGL
Die Partien des 5. Spieltags der NGL Pro Club Premiership Two in der kompakten Zusammenfassung.

Tabellenführer Berlin United musste nach dem überzeugenden 5:0 gegen Raibach/Groß-Umstadt wieder einen kleinen Dämpfer hinnehmen, behält dank des 1:1 (1:0) gegen den Tabellenzweiten SV Millingen aber die Spitzenposition. Dmytro 'Kosmos_Beats' Kosyuk (6.) hatte die Hauptstädter zwar früh in Führung gebracht, Benjamin 'Beninho9x' Angermann (49.) schlug nach dem Seitenwechsel aber zügig zurück. Der Angreifer verpasste in der Schlussphase sogar den Sieg für den SVM, 'Beninho9x' traf nur den Pfosten (81.). Beide Teams thronen mit je elf Zählern am oberen Ende der Tabelle, Berlin hat aufgrund des besseren Torverhältnisses (14:5 zu 6:2) die Nase vorn.

Zu Beginn der Spielzeit schien es, als könnten auch die Sportfreunde Siegen ein gewichtiges Wörtchen im Meisterkampf mitsprechen. Beim 0:1 (0:0) gegen den FC Galaxy Steinfurt II setzte es am Montagabend allerdings schon die zweite Niederlage in Folge, die Siegener rutschen auf Rang vier ab. Marvin 'FCG_Marvin86' Haas (66.) sorgte für den entscheidenden Treffer zugunsten der Westfalen, die nun punktgleich nur einen Platz hinter den Sportfreunden liegen. Steinfurts Zweitvertretung rehabilitierte sich somit für das jüngste 0:2 gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz.

SG Barockstadt kann keine Serie starten

Neuer Tabellendritter und damit ärgster Verfolger des Spitzenduos ist der SC Rot-Weiß Oberhausen. Die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet besiegte den SV Weinitzen mit 2:1 (1:1), ihr Konto weist mittlerweile acht Punkte auf. Ein Doppelpack von Emre 'xliiqht' Kayadelen (24./90.) bescherte RWO den zweiten Saisonsieg, der zwischenzeitliche Ausgleich des Weinitzer Vereinsmanagers Marco 'zzF1gHt3Rzz' Schmuck (32.) reichte den Österreichern nicht zum Punktgewinn. Der SVW ist seit zwei Partien ohne Sieg und fällt in der Tabelle auf Rang sechs zurück.

Die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz konnte den Aufschwung nicht fortsetzen, im Hessenderby gegen den KSV Hessen Kassel II setze es eine 2:3 (1:2)-Niederlage. Auch die Treffer von Patrick 'SGB_Paddi' Heerd (27.) und Sven 'SGB_H_ard_weLL' Froese (48.) verhinderten die Pleite nicht. Die SGB findet sich auf Rang acht wieder, Kassels Zweite liegt direkt dahinter auf Platz neun. Überholt wurde Fulda-Lehnerz in der Tabelle von der SG Raibach/Groß-Umstadt, die den 1:0-Sieg gegen Aussteiger FC Veddel United kampflos am Grünen Tisch zugeschrieben bekam.

Ähnliche Artikel

WEITERE NEWS