ESPORTNEWS

22.09.2021, 12:45
Seen-Trio stellt sich zum Kampf

Pokémon GO: Zweite Raid-Stunde mit Vesprit vor dem Start

von Marco Wutz
Foto: Niantic

Das Seen-Trio ist weiterhin in Pokémon GO aktiv, entsprechend steht Vesprit in Europa am Mittwoch (22.09.) in der Raid-Stunde zum Kampf bereit.

Das aus Vesprit, Selfe und Tobutz bestehende Seen-Trio taucht nicht überall auf der Welt als Einheit auf: Einzig Vesprit kann in Deutschland in Raid-Kämpfen der fünften Stufe angetroffen werden, Selfe hält sich dagegen lediglich in Asien und im Pazifikraum auf, während Tobutz seine Feste in den Amerikas errichtet hat. Entsprechend müssen Spieler hierzulande auf Fern-Raid-Pässe und Invites aus diesen Arealen zurückgreifen, um an die beiden anderen Trio-Mitglieder zu gelangen. Die Raid-Stunde am Mittwoch zwischen 18 und 19 Uhr lässt Vesprit an allen Raid-Locations erscheinen, wodurch die Chance auf eine Shiny-Begegnung steigt.

Während sich Selfe vor allem auf eine starke Defensive verlässt und Tobutz seine gesamte Macht in seine Offensive legt, gilt Vesprit als balancierte Mitte zwischen diesen Herangehensweisen. Konter zur Legende des Sees bieten vor allem Pokémon der Typen Geist, Unlicht und Käfer, die Vesprit als Psycho-Pokémon locker bezwingen können. Wer auf der Suche nach Einladungen aus Asien oder Amerika ist, kann per Twitter-Hashtag fündig werden: Japanische Spieler bieten unter #Uxie in großen Zahlen ihre Hilfe bei Selfe-Raids an, während unter #Azelf viele Nutzer aus den Amerikas Invites anbieten – im Gegenzug wollen sie Vesprit-Einladungen.

Weitere News