06.04.2021, 11:50
Algitt, Scampisto & Demeteros (Tiergeistform)

Pokémon GO: Rivalenwoche bringt drei Monster-Debüts

von Marco Wutz
Foto: Niantic / The Pokémon Company
Foto: Niantic / The Pokémon Company

Algitt, Scampisto und die Tiergeistform von Demeteros feiern in Pokémon GO beim Start der Rivalenwoche am kommenden Dienstag (13.04.) ihr Debüt.

Nach dem Ende des laufenden Frühlingsevents gibt es in Pokémon GO böses Blut: Die Rivalenwoche stellt von kommendem Dienstag um 10 Uhr bis zum darauffolgenden Sonntag (18.04.) um 20 Uhr Taschenmonster in den Fokus, die in der freien Natur über einen Erzfeind verfügen, den sie um jeden Preis übertrumpfen möchten. In diesem Rahmen erscheinen Algitt, das den Typen Wasser und Gift angehört, und Scampisto, das der Kategorie Wasser zugehörig ist, aus der sechsten Generation erstmals im Smartphone-Spiel. Beide Wesen sind Meeresbewohner und verfügen mit Tandrak respektive Wummer jeweils über eine Weiterentwicklung.

Demeteros zeigt sich in der Tiergeistform

Viele Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet, mit dem Start der Rivalenwoche erfüllt sich der Wunsch: Das legendäre Demeteros erscheint in seiner Tiergeistform in Raids der fünften Stufe. Der Dschinn folgt damit seinen Kollegen Boreos und Voltolos, womit alle drei Kräfte der Natur in ihren mächtigsten Formen verfügbar sind. Der Tiergeist von Demeteros gehört zu den stärksten Angreifern des Boden-Typs und dürfte daher für viele Spieler ein überaus attraktives Ziel darstellen.

Globale Herausforderung und weitere Boni

Die Rivalenwoche hat neben den drei aufregenden Pokémon-Debüts eine globale Herausforderung im Gepäck, die Spieler weltweit gemeinsam abschließen müssen. Die Community muss dabei in einem bestimmten Zeitlimit so viele Raids wie möglich mit einem Sieg abschließen, als Lohn winkt dafür doppelter Fang-Sternenstaub für die gesamte Dauer der Rivalenwoche – ein lohnender Bonus für die Nutzer, die somit die wichtigste Ressource im Spiel effektiver einsammeln können. Nicht nur unter den Taschenmonstern herrschen Rivalitäten, die Spieler selbst müssen mit einer starken Präsenz von Team GO Rocket an PokéStops und in Ballons rechnen.

  • Spawns in der Wildnis:
    • Kicklee
    • Nockchan
    • Makuhita
    • Meditie
    • Sengo
    • Vipitis
  • Raid-Bosse:
    • Sengo
    • Vipitis
    • Nidoking
    • Nidoqueen
  • Feldforschungen:
    • Algitt
    • Scampisto
  • 5-km-Eier:
    • Machollo
    • Rabauz
    • Elekid
    • Magby
    • Makuhita
    • Meditie
    • Sengo
    • Vipitis

Weitere News