ESPORTNEWS

14.08.20, 13:30
Klagen von Epic Games

Fortnite: Apple und Google löschen App aus Stores

von Marco Wutz
Foto: Foto: Epic Games

Der Konflikt zwischen Epic Games und den Store-Betreibern Apple sowie Google eskaliert, Fortnite wurde aus den virtuellen Regalen genommen.

Die Entfernung des Battle Royales aus dem App Store und dem Google Play Store bedeutet für die Spieler, dass sie von dort Fortnite weder neu herunterladen, noch Updates für das Spiel beziehen können. Mit diesem radikalen Schritt reagierten die Plattformbetreiber auf Epics Einführung eines eigenen Zahlungssystems in Fortnite, über das die Fans ohne Umwege über die Dienste der Betreiber V-Bucks erwerben können. Diese Vorgehensweise verstößt gegen die Richtlinien beider Stores und beraubt Apple sowie Google ihres Gewinnanteils von 30 Prozent bei jeder Transaktion.

Der Zug war vonseiten Epics knallhart durchkalkuliert: Kurz nach der Entfernung der Fortnite-App aus dem App Store veröffentlichten die Entwickler einen animierten Kurzfilm über die sozialen Medien und den Party Royale-Modus im Spiel selbst: "Nineteen Eighty-Fortnite" parodiert einen bekannten Apple-Werbespot von 1984 und stellt am Ende die Ansicht der Entwickler dar, sie stünden in einem Kampf gegen das Monopol des App Store. Das Hashtag #FreeFortnite wird als Banner angegeben, unter dem sich die Spieler lautstark vereinen sollen.

Beginn des Rechtsstreits

Zugleich reichte Epic Games eine gerichtliche Klage gegen Apple ein. Der hauptsächliche Vorwurf beschuldigt Apple des Verstoßes gegen das Kartellrecht und der Ausbeutung einer Monopolstellung über den App Store auf iOS-Smartphones. Nach der Entfernung von Fortnite aus dem Google Play Store reichten die Entwickler eine ähnliche Klage gegen Google ein. Der Angriff auf Google gestaltet sich dabei schwieriger, denn der Konzern erlaubt durchaus die Installation anderer digitaler Distributionsplattformen auf Android-Geräten – so etwa von Epic Games' hauseigenem Store.

Ein Google-Repräsentant erklärte in einem Statement, dass Fortnite wegen klarer Verstöße gegen fest etablierte Regelungen des Play Store entfernt wurde, aber das Spiel weiterhin auf Android-Geräten verfügbar sein würde. "Allerdings heißen wir die Möglichkeit willkommen, unsere Gespräche mit Epic fortzusetzen, um Fortnite zurück zu Google Play zu bringen", heißt es weiter. Epic sieht sich in diesem Kampf als Vertreter von Millionen von Spielern und Tausender Entwickler, die unfairen Praktiken ausgesetzt sind, wie aus den Rechtspapieren hervorgeht.

Weitere News