21.07.2021, 18:05
die Patch Notes

CoD Warzone: Update entfernt C58- und Totenstille-Bug

von Alexander Maier
Foto: Activision

Raven Software hat am Mittwoch (21.07.) einen Patch für Call of Duty: Warzone veröffentlicht, der den Visier-Bug der C58 sowie den Dead Silence-Exploit behebt.

Ein Fehler sorgte in den vergangenen Tagen dafür, dass das "Royal & Kross 4x"-Visier den ohnehin sehr niedrigen Recoil der C58 merklich reduziert hatte. Am Montag (19.07.) hat Raven Software via Twitter einen Fix angekündigt, am Mittwoch ist dieser bereits mit einem kleinen Patch eingetroffen. Das Visier soll nun keinen Einfluss mehr auf den Rückstoß der Waffe haben. Zudem hat der kalifornische Entwickler vorübergehend den Report-Button für "Offensive Language", also Beleidigungen und anderweitige verbale Übergriffe, aufgrund eines Fehlers, der zu Abstürzen führen konnte, entfernt. Auch an dieser Stelle ist mit einer zeitnahen Behebung zu rechnen.

Noch weitaus ärgerlicher dürfte für einen Großteil der Community der "Dead Silence-Glitch" gewesen sein: Die Spieler hatten einen Weg gefunden, Totenstille permanent über die gesamte Partie hinweg zu verwenden, wenn es in der Prematch-Lobby zum richtigen Zeitpunkt aktiviert wurde. Ein Bug, der ähnlich dem Stim-Glitch unfaire Vorteile für die Exploit-Nutzer generierte und nun der Vergangenheit angehören dürfte. Die Patch Notes werden komplettiert durch zwei weitere Fehlerbehebungen – die Sentry Gun wurde bei der Nutzung auf dem Zug stellenweise falsch auf der Minimap angezeigt, einige Infotexte zu Blueprints waren inkorrekt.

Weitere News