04.06.2021, 12:45
Fara, Krig & co. 

CoD Warzone: Diese Waffen werden in der Season 4-Meta stark

von Alexander Maier

Raven Software hat einen Waffen-Patch für Season Four von Call of Duty: Warzone angekündigt – Cold War-Sturmgewehre könnten die kommende Meta übernehmen.

Mit dem Waffen-Update zur dritten Season von Warzone ist es dem Entwickler gelungen, die Meta ausgeglichener den je zu gestalten. Sowohl auf kleine als auch auf große Distanzen sind eine Vielzahl von Waffen konkurrenzfähig, was sich auch in der weiten Spanne bei den Loadouts der Spieler zeigt. Unabhängig davon hat der kalifornische Entwickler einen neuen Patch zu Season Four angekündigt, der erneut einen großen Einfluss auf die Meta haben dürfte. "Wir haben das Gefühl, dass die Auswahl der Long Range-Waffen bald größer sein wird, als sie es jemals war", erklärt Raven dazu in den Patch Notes vom Donnerstag (03.06.).

Damit zielt der Entwickler auf die Cold War-Sturmgewehre ab, denen – erneut – unter die Arme gegriffen wird. Die beiden Visiere "Axial Arms 3x" und "Royal & Kross 4x" wurden bereits verbessert, zur vierten Season werden sie abermals angepasst. Zudem spricht Raven von Anpassungen bei den Aufsätzen, die den SGs zugutekommen werden. Doch welche Waffen werden dadurch relevant? An vorderster Front sehen wir die FARA 83 und die Krig 6, die aktuell bereits ein wichtiger Teil der Meta sind und sich durch die Veränderungen auf dem "Waffen-Thron" platzieren könnten. Die AK-47 hat mit Blick auf das Schadensprofil das Potenzial dazu, die CR-56 AMAX zu ersetzen. Es lohnt sich entsprechend, diese drei Waffen bis zur vierten Season hochzuspielen – auch ein Comeback der FFAR 1 ist nicht ausgeschlossen.

Weitere News