08.04.2021, 12:09
Vorboten für das Finale?

Call of Duty Warzone: Atomraketen fliegen über Verdansk

von Marco Wutz
Foto: Activision
Foto: Activision

Verdansk wird an Nuklearschlägen zugrunde gehen, für Call of Duty: Warzone-Fans steht dies außer Frage – Raketen am Himmel füttern die Vermutungen.

Das Nuke-Event in Verdansk dürfte eines der am meisten erwarteten Ereignisse in der Geschichte der Call of Duty-Reihe sein, seit mehreren Wochen brodelt die Gerüchteküche um das feurige Ende der Battle Royale-Karte und ihren möglicherweise in den 1980er-Jahren verorteten Nachfolger zum Beginn der dritten Season. Wer bisher nicht an die Sprengung des Schlachtfelds glaubte, dürfte seine Haltung nun überdenken: Erste Nukes sind über Verdansk aufgetaucht.

Dunkle Vorboten

Die Raketen füllen den Himmel und fallen über die Karte verteilt zu Boden, bisher hatten die Geschosse allerdings keinen Effekt auf das Spielgeschehen. Die Spieler werden zudem durch In-Game-Warnungen auf den Raketenhagel aufmerksam gemacht. Wirklich ausgereift ist das Spektakel noch nicht, teilweise fehlen Sounds und Effekte der apokalyptischen Boten, die Gerüchten zufolge als Ultima Ratio den Vormarsch der Zombies aufhalten sollen. Die Geister scheiden sich aktuell daran, ob es sich bei dem vorzeitigen Nuke-Regen lediglich um einen unbeabsichtigten Bug oder einen von den Entwicklern bewusst implementierten Appetizer handelt.

Weitere News