15.07.2021, 14:15
MP aus Season Four Reloaded

CoD Warzone: Stärkstes OTs 9-Setup im Guide

von Alexander Maier
Foto: Activision

Die hohe Feuerrate und der niedrige Recoil zeichnen die neue OTs 9 in Call of Duty: Warzone aus, wir stellen den besten Build für den Loadout vor.

Die OTs 9 ist mit dem Mid Season-Update der vierten Spielzeit von Warzone und Black Ops Cold War erschienen – hier erklären wir, wie sie zügig freigeschaltet wird. Denn die Freischaltung lohnt sich: Die Waffe verfügt über eine hohe Feuerrate und besitzt dabei auf eine Distanz von bis zu 20 Metern lediglich einen kaum bemerkbaren Recoil. Auch ihr Schaden ist durchaus ansehnlich, in Kombination mit der Schussrate ergibt sich daraus eine niedrige Time-to-Kill (TTK) auf kurze Strecke. Da allgemein die TTK der meisten Waffen mit dem Warzone-Patch zu Season Four Reloaded erhöht wurden, ist dies von enormer Wichtigkeit.

Ein großes Manko hat die OTs 9 dennoch: Ihr größtes Magazin verfügt lediglich über 40 Kugeln. In Solo- und Duo-Partien ist das nicht weiter ins Gewicht, in Trios und Quads wird das kleine Magazin allerdings häufig Probleme bereiten. Raven Software hat die Schwachstelle wohl bewusst eingebaut, um die OTs zum Release nicht zu stark werden zu lassen. So oder so lohnt es sich, die spaßige Waffe hochzuspielen. Im Warzone-Loadout empfiehlt sie sich gemeinsam mit einem Sturmgewehr für große Distanzen, die FARA 83, die C58 und die Krig 6 zählen zu den stärksten Modellen. Zudem kann die OTs 9 auch gemeinsam mit einer Kar98k gespielt werden.

Foto: Activision

Warzone - Bestes Setup für die OTs 9

  • Mündung: GRU-Mündungsfeuerdämpfer
  • Lauf: 8,1" Sonderkommando
  • Laser: Tigerteam-Scheinwerfer
  • Schaft: KGB-Skellettschaft
  • Magazin: Speznas 40-Schuss

Weitere News