20.01.2021 16:00 Uhr
Stimmen zur VBL-Hinrunde

'Plaplup': "Aktuell sind wir voll auf Kurs"

von Alexander Maier

FIFA 21
Foto: TSG Hoffenheim
Die TSG Hoffenheim hat die erste Hinrunde ihrer Vereinsgeschichte in der Virtual Bundesliga (VBL) Club Championship auf dem sechsten Platz abgeschlossen und befindet sich entsprechend auf Playoff-Kurs.

Die Rückrunde der Club Championship hat bereits begonnen, die TSG kam gegen den SV Sandhausen jedoch nicht über ein Unentschieden hinaus: Die Teams trennten sich mit 4:4 (3:4, 3:1, 1:1) und Hoffenheim rutscht dadurch vorerst auf den siebten Rang der Division Süd-Ost ab. Dies trübt jedoch nicht das Fazit der TSG-Akteure, die grundsätzlich mit ihrer Hinrunde – vor allem im späteren Verlauf – zufrieden sind und sich noch Steigerungspotenzial bescheinigen. Der nächste Doppelspieltag findet am 3. Februar statt, die Kraichgauer treffen auf Eintracht Frankfurt und den Tabellennachbarn 1. FC Nürnberg.

Stimmen zur abgelaufenen VBL-Hinrunde

Jonas 'bit0911' Bederke: "Ich finde, wir haben in der Hinrunde grundsätzlich eine gute Leistung gezeigt. Stellenweise hat uns etwas das Spielglück gefehlt, wodurch wir viele Unentschieden verbuchen mussten. Ich bin optimistisch, dass wir mit der Leistung aus der Hinrunde unsere Ziele erreichen werden."

 Lukas 'Lukas_1004' Seiler: "Nach einem nicht so erfolgreichen Start sind wir besser in die Saison reingekommen. Durch die Corona-Situation konnten wir uns leider als Team nicht so häufig persönlich treffen. Daher haben wir auch noch kein festes 2vs2-Team gefunden. Trotzdem sind wir auf einem guten Weg in die Top 6 und werden weiterhin alles geben."

Jan-Luca 'Bassinho' Bass: "Nach Startschwierigkeiten haben wir uns gegen Ende der Hinrunde ordentlich gesteigert. Wichtig war die Platzierung in den Top 6, mit der wir uns für die Playoffs des DFB-ePokal qualifiziert haben. Unser Anspruch ist es, einen Platz unter den sechs besten Teams zu halten."

Marcel 'Plaplup' Schwarz: "Wir haben uns vor der Saison die Top 6 als Ziel gesetzt, um die Playoffs zu erreichen. Aktuell sind wir voll auf Kurs. Trotzdem haben wir noch viel Potenzial nach oben und an der ein oder anderen Stelle auch Lehrgeld bezahlt. Wir wollen in der Rückrunde weiterhin konstant punkten und so unsere Position festigen."