17.12.2020 14:29 Uhr
Nordsjælland zum Auftakt

TSG-Gegner der FIFAe Club World Cup-Qualifikation

von Niklas Aßfalg

TSG Hoffenheim eSPORTS FIFA 21
Foto: FIFA
Die TSG Hoffenheim startet am Donnerstagabend in die Qualifikation zum FIFAe Club World Cup 2021 in FIFA 21. Das eSPORTS-Team bekommt es in Division 2 der neunten Conference zunächst mit dem FC Nordsjælland zu tun, wir verschaffen einen Überblick über die möglichen Gegner. 

Der FIFAe Club World Cup wird aufgrund der Corona-Pandemie in dieser Saison vollständig online ausgetragen und in sechs regionale Zonen unterteilt, um die Server-Latenz möglichst gering zu halten. Die Hoffenheimer FIFA-Profis starten in Division 2 der neunten Conference der Zone 4 und müssen in Division 1 aufsteigen, um eine Teilnahme an den Playoffs zu ermöglichen. Das System, in dem die offizielle Klubweltmeisterschaft durchgeführt wird, ist einmal mehr komplex – wir haben es bereits beleuchtet. Division 2 hält sieben potenzielle Gegner parat, die wir im Folgenden unter die Lupe nehmen und vorstellen.

Den Auftakt bestreitet die TSG am Donnerstagabend um 18.30 Uhr gegen den dänischen Vertreter FC Nordsjælland und damit direkt gegen den wohl namhaftesten Kontrahenten in Division 2. Der Fußballverein spielt in der ersten dänischen Liga, die eSPORTS-Abteilung in der eSuperliga. Die vergangene reguläre Saison schloss Nordsjælland dort auf dem sechsten Platz ab, in den Playoffs wurde der Sprung in die Finals verpasst. Joe 'JoeFromDenmark' Nörregaard und Nicklas 'Niller' Stensgaard werden sich im ersten Match mit Lukas 'Lukas_1004' Seiler und Jan-Luca 'Bassinho' Baß messen.

Deutsches Duell gegen ovrpwrd eSports?

Der weitere Verlauf der ersten Qualifikationsrunde hängt vom Resultat des Duells mit den Dänen ab: Gewinnt die TSG gegen Nordsjælland, erfolgt das Aufrücken ins Winner Bracket. Wird das Auftaktspiel jedoch verloren, muss im Loser Bracket weitergespielt werden. Daher ist auch die Reihenfolge der nächsten Gegner noch nicht festgelegt, sechs weitere Teams befinden sich jedoch in Division 2 – es handelt sich um Organisationen: ArmaTeam, WtD eSport - WanteD, Elide, Romulea Esport, ovrpwrd eSports und Cerebrum. Wirklich große Namen befinden sich zum Qualifikationsstart nicht in Division 2.

Dafür könnte es aber zum deutschen Duell mit ovrpwrd eSports kommen, die Beratungsagentur mit eigenem Team schickt Leon 'LeonH3108' Heidemann und Samet 'Sametaguero16' Can an der PlayStation 4 und der Xbox One ins Rennen. ovrpwrd trifft zunächst auf WtD eSport - WanteD: Die Franzosen haben mit Clement 'Xenons08' Sauvage einen erfahrenen Spieler nominiert, Hugo 'Chups' Gouery ist ein eher unbeschriebenes Blatt. Die zweite französische Mannschaft stellt Elide, antreten werden Julien 'Fouma' Perbal und Leandro 'LJR Peixoto' Peixoto, der 2019/20 den FC Toulouse in der e-Ligue 1 repräsentierte.

Cerebrum-Duo ist in Top-Form

Elide trifft zu Beginn auf die kleine italienische Organisation Romulea Esport, die durch Daniele 'DaniAgos' Agostini und Alexandru 'MCES_ionfamily' Ion vertreten wird. Deutlich bekannter ist das dritte französische Divisionsmitglied ArmaTeam: Jordan 'Roken' Camus, der auch im Pro Club-Modus schon einige bedeutende Trophäen sammeln konnte, und Yann 'Paastek' Moreau wollen sich in der ersten Begegnung gegen Cerebrum behaupten. Die letzte Organisation bietet einen weiteren deutschen FIFA-Profi auf: Leonardo Jose 'leo7morais1998' Sa de Morais, der zuletzt eine 30:0-Weekend League spielte.

Dasselbe Kunststück gelang auch seinem Cerebrum-Teamkollegen, dem Niederländer Ata 'Bundled_Ata' Kansu – das Duo scheint rechtzeitig zur FIFAe Club World Cup-Qualifikation in Top-Form zu sein. Die erste Runde erstreckt sich über zwei Tage, am kommenden Freitagabend gegen 23.30 Uhr sollte sie abgeschlossen sein. Für 'Lukas_1004' und 'Bassinho' gilt es, im Double-Elimination-Format unter die beiden letzten verbleibenden Teams zu kommen, um den Aufstieg in Division 1 zu schaffen. Im Oberhaus der Conference 9 könnte es im Januar zum Highlight gegen Borussia Mönchengladbach kommen.