21.07.2020 10:12 Uhr
Die 13. Spielwoche

Titelentscheidungen in vielen Ligen gefallen

von Patrick Wichmann

FIFA 20
Foto: NGL
Die NGL Pro Club Series ist mit den Spieltagen 28 und 29 respektive 31 und 32 fortgesetzt worden, wie üblich blicken wir auf die Topspiele.

Die 13. Spielwoche war eine vorentscheidende in der ersten Liga der NGL Pro Club Series: DIGITAL Sports nämlich verteidigte die Tabellenführung am 29. Spieltag durch einen 1:0 (0:0)-Sieg gegen den Westerwälder FC Kickers, bei dem 'I-AmAndy' (58.) den entscheidenden Treffer erzielte. Verfolger Equality 05 Esports verpasste es dagegen beim 2:2 gegen Rising Rain, die Spannung aufrechtzuerhalten. Zuvor hatte der Tabellenzweite im Rahmen des 28. Spieltags einen kampflosen Sieg gegen das ausgestiegene New Toronto eingefahren, während Rising Rain zum deutlichsten Erfolg der Woche gestürmt war. Mit 7:2 (4:1) feierte der Tabellenvierte einen Kantersieg gegen Happy Feet. Ebenfalls eindeutig machte es noBrain Gaming gegen Weighters, 'zMaurice9x' (22./44.), 'Arrogantovic_87x' (66.) und 'Sosa_8x' (88.) schossen das Team zu einem 4:0 (2:0)-Sieg. Über eine Sechs-Punkte-Woche durften sich Die Physiker freuen, die neben einem kampflosen Dreier gegen Football United durchaus überraschend zu einem 3:1 gegen We Are One kamen.

Beschlossene Sache ist seit der vergangenen Woche der Titelgewinn von InPanic by PolarisGaming in Liga zwei: Der Tabellenführer sammelte vier Zähler und liegt einen Spieltag vor Schluss mit sechs Punkten Vorsprung auf Platz zwei uneinholbar vorne. Gegen Facta Non Verba holte InPanic by PolarisGaming am Sonntag ein 4:1 (1:1), zuvor hatte es gegen den FC Supersoccer ein 2:2 (1:1) gegeben. Angesichts dieser Ausbeute hätte der erste Verfolger den Showdown am letzten Spieltag erzwingen können, hatte allerdings eine rabenschwarze Woche erwischt: RELATIVEeSports unterlag sowohl gegen den Hornets CF mit 1:3 (0:0) als auch gegen den FC Galaxy Steinfurt mit 0:2 (0:0) nach Gegentoren durch 'rwo-killer' (84.) und 'Chilla_Instinkt' (89.). Sogar um Platz zwei muss RELATIVEeSports nun noch einmal bangen, der Tabellendritte nämlich gab sich in der vergangenen Woche keine Blöße: Neben einem kampflosen 1:0 gegen den SV Stuttgarter Kickers holte LOY4L UN1T3D CF ein 2:1 (0:0) gegen PreAssist, für das lediglich 'techi1985' traf (49.).

Blue Samurai muss noch warten

Beantwortet ist die Meisterfrage auch in Liga 3A, die Teamgeist CF für sich entschieden hat. Zwei Spieltage vor Schluss führt der Spitzenreiter die Tabelle weiter souverän an, da er in der vergangenen Woche zweimal die Punkte am Grünen Tisch einfuhr. Ohne Verlustpunkt blieb auch der neue Tabellenzweite, der Sportclub Verl, der unter anderem ein 3:0 (2:0) gegen Fireball eSport holte und an SK Lation 2K18 vorbeizog. Der bisherige Zweitplatzierte patzte im Rahmen des 31. Spieltags beim 2:2 gegen den Vice City United FC. Dieser wiederum hatte sich zuvor dank eines Doppelpacks von 'ErlingHaaland17x' (45./69.) mit 2:0 (1:0) gegen RL Strikers durchgesetzt und darf auf eine starke Woche zurückblicken. Sechs Punkte gab es für den Tabellenvierten, den HSV Soccer Elite, der neben einem kampflosen Sieg gegen Pure Vision ein 3:0 gegen RL Strikers sammelte.

Noch offen ist derweil das Meisterrennen in Liga 3B, obgleich Blue Samurai über einen komfortablen Sechs-Punkte-Vorsprung verfügt bei allerdings auch schon einer mehr absolvierten Partie. Dass es keine Vorentscheidung geben würde, hatte bereits vor Start der 13. Spielwoche festgestanden, da der Spielkalender für Verfolger CCa Esports zwei ausgestiegene Teams bereithielt und es die Punkte folglich kampflos gab. Zweimal antreten musste dagegen PYROBOMBER UTD, mit bescheidenem Erfolg. Sowohl gegen Glorious Eleven (0:2) als auch gegen den FC Wacker Innsbruck (1:2) unterlag der Tabellenelfte.

Ajax vs. Alemannia: Das Aachen-Duell spitzt sich zu

Ebenso wie Blue Samurai muss sich auch der Tabellenführer in Liga 4A, der FSV Stadeln 1958, noch gedulden, ehe der Staffelsieg geschafft ist – und vorentschieden ist dieser noch lange nicht. Der Vorsprung der Mittelfranken nämlich beträgt zwei Spieltage vor Schluss nur zwei Punkte. Während es für den Spitzenreiter in der vergangenen Woche zwei kampflose Siege gab, setzte sich Verfolger Magnolia CF jeweils mit 1:0 gegen I GLADIATOR und STREETZ UNITED VCF durch. Und auch der Dritte ist noch in Schlagdistanz: BadBoys Family holte ein kampfloses 1:0 gegen La Familia Utd, zudem ein 3:2 gegen I GLADIATOR und liegt drei Punkte hinter Stadeln. Komfortabler und nicht mehr anzufechten ist die Tabellenführung des SC Edermünde in Liga 4B. Trotz einer Partie Rückstand auf den zweitplatzierten Aurea Aetas CF beträgt der Vorsprung des Tabellenführers stolze neun Punkte. Torreich machte es in der vergangenen Woche Halal United beim 6:4 (2:2) gegen NoLimit! eSports, zuvor hatte der Tabellenelfte bereits beim 1:0 (0:0) gegen TornadoHawks überzeugt.

Zugespitzt hat sich das Aachen-Duell in Liga 4C: Durch ein 4:0 gegen F91 Duedelingen ist Alemannia Aachen vorerst an Ajax Aachen vorbeigezogen, hat allerdings auch bereits eine Partie mehr absolviert. Zuvor hatte die Alemannia bereits mit 2:1 gegen Hybrid Nation gewonnen, während sich Ajax mit einem 0:0 gegen Zeus Gaming begnügen musste. Wohl nur noch eine theoretische Chance auf den Titel hat angesichts von fünf Punkten Rückstand Verios Gaming: Der Tabellendritte setzte sich in der vergangenen Woche mit 3:0 (2:0) gegen den FC Galaxy Steinfurt II durch und spielte zudem 2:2 (2:0) gegen den BVB Bonn Lions. Titelträger in Liga 4D ist der FC Carl Zeiss Jena, der eine starke Saison im Endspurt krönt. Zwar unterlagen die Thüringer mit 0:1 gegen Selecao United, stehen aber weiter unangefochten vorne. Zudem gab es für Jena ein 2:0 gegen den Tabellenzweiten, Olympic EA. Das drittplatzierte Elite1Squad fuhr unter anderem ein 4:1 (3:0) gegen den Profeten CF ein, während das Premiership-Duell zwischen dem KSV Hessen Kassel II und dem FC Rot-Weiß Erfurt 1:1 endete.