04.08.2020 15:02 Uhr
4:1 gegen SK Lation

Double perfekt: DIGITAL gewinnt auch den Pokal

von Patrick Wichmann

FIFA 20
Foto: NGL
DIGITAL Sports hat sich auch im NGL Pro Club-Pokal den Titel gesichert, wir verschaffen einen Überblick über den Turnierverlauf.

DIGITAL Sports kommt aus dem Feiern kaum noch heraus: Wenige Tage nach dem Titel in der ersten Liga der NGL Pro Club Series setzte sich das Team auch im NGL Pro Club-Pokal durch. Im Finale gegen SK Lation 2K18 fuhr DIGITAL Sports am Sonntag ein 4:1 (1:0) ein und sicherte sich erstmals das Double. Enger war es zuvor im Halbfinale gegen die Football Soldiers gelaufen, am Ende setzte sich DIGITAL Sports aber auch hier mit 2:1 (1:0) durch. In den vorherigen Runden wurden Teamgeist CF (5:3), InPanic by PolarisGaming (3:0), Street Style (3:0), HamburgsFinezzt (4:0) und HSV Soccer Elite (9:0) geschlagen.

Final-Teilnehmer SK Lation 2K18 dagegen gehörte zu den Überraschungen des Turniers. Der Tabellendritte aus Liga 3A hatte beim 3:1 (2:0) im Achtelfinale mit TFC Europe United einen Erstligisten ausgeschaltet und ließ im Viertelfinale ein 2:1 (1:1) gegen den Liga-Konkurrenten Sportclub Verl folgen. Die Ostwestfalen hatten die Saison in der Series einen Platz vor SK Lation 2K18 auf Rang zwei beendet. Im Halbfinale dagegen war SK Lation 2K18 dann favorisiert, schließlich ging es mit Viertligist FC Young Stars gegen einen weiteren Underdog – der Finaleinzug allerdings stand erst nach dem Elfmeterschießen mit 3:1 fest.

Ajax Aachen schlägt CCa Esports

Trotz des Halbfinal-Aus darf der FC Young Stars auf eine fulminante Pokal-Saison zurückblicken. Im Viertelfinale hatte sich der Tabellenfünfte aus Liga 4C mit 6:3 (3:1) gegen den Zweitliga-Dritten LOY4L UN1T3D CF durchgesetzt, in der dritten Runde war beim 2:1 (0:1) gegen Blue Samurai – Meister in Liga 3B – ein weiterer Favorit gestürzt worden. Der übrige Halbfinalist, die Football Soldiers, schlug unter anderen den Zweitliga-Tabellennachbarn Hornets CF mit 2:1 (0:0). Zu den positiven Überraschungen gehörte zudem Ajax Aachen: Der Meister aus Liga 4C eliminierte CCa Esports im Achtelfinale mit 2:1 (1:1).

DIGITAL Sports ist der dritte Titelträger in der Geschichte des Wettbewerbs: In den beiden Spielzeiten 2019/20 und 2019 hatte jeweils Out for Revenge den Pokal gewonnen, bei der Erstauflage 2018/19 hatte sich CreativeFutbol durchgesetzt.