16.09.2020 17:45 Uhr
map-rotation verbessert

Valorant: Patch 1.08 hält Guardian-Buff parat

von Alexander Maier

Valorant
Foto: Riot Games
Riot Games veröffentlicht am Mittwoch (16.09.) Patch 1.08 für Valorant: Die Guardian wird in diesem Zuge gebufft, die Map-Rotation verbessert.

Grundsätzlich sei der Entwickler mit dem Wandel der Meta in Valorant zufrieden, verkündet Lead Agent Designer Max 'Orcane' Grossman in den aktuellen Patch Notes. Der Einfluss von Sage und Killjoy nehme ab, Breach und Viper hingegen werden wichtiger. Nun kümmert sich Riot Games um die Waffen-Balance. Im Hintergrund werden derzeit Arbeiten an der Operator durchgeführt, die Guardian wird bereits im aktuellen Patch angepasst: Sie wird um 100 Credits günstiger, erhält eine höhere Feuerrate und eine niedrigere Erholungszeit – ein Buff auf ganzer Linie.

Raze erfährt eine Anpassung ihres Sprengstoffpacks: Wird es zerstört, fügt es je nach Zeitspanne aufsteigenden Schaden zu. Explodiert es nach 0,5 Sekunden selbstständig, wird der maximale Schaden von 50 verursacht. Zudem wird Teammitgliedern kein Schaden mehr zugefügt. Abschließend gibt es eine Änderung an der Kartenzuteilung. Es ist fortan unwahrscheinlicher, in aufeinanderfolgenden Spielen auf derselben Map zu landen. Eine Liste der Bugfixes sowie die Patch Notes findet ihr hier.