22.01.2020 11:17 Uhr
Worst Case-Szenarien Entfernt

TFT: Patch 10.2 passt Beutegegenstände an

von Niklas Aßfalg

Auto Chess Teamfight Tactics
Foto: Riot Games
Riot Games stellte am Dienstag (21.01.) Patch 10.2 für Teamfight Tactics (TFT) zur Verfügung, wir verschaffen euch einen Überblick.

Des Entwicklers Hauptanliegen sei es gewesen, "ungenutzte oder schwache Dinge interessanter zu machen". Allgemeine Änderungen sollen darüber hinaus dafür sorgen, dass das Spiel etwas schneller verläuft. En détail nimmt sich der neueste Patch die Spieldauer der PvE-Runden vor und verkürzt die Planungsphase von 30 auf 20 Sekunden. Für zusätzliche Fairness könnte eine Erhöhung des unteren Grenzwertes für Beutegegenstände sorgen, die Worst Case-Szenarien wurden hierfür entfernt – die Variation der Matches soll davon aber nicht beeinträchtigt werden. Während kleine Beutekisten die Möglichkeit einbüßen, vier Gold als Beute zu enthalten, werden mittelgroße Beutekisten keine sieben Gold als Beute mehr enthalten. Vollständige Gegenstände wiederum können zukünftig deutlich seltener erbeutet werden, als Voraussetzung müssen bereits Gegenstandskomponenten besessen werden.

Zwei vollständige Beutegegenstände werden in PvE-Runden nicht mehr erhältlich sein – Ausnahmen stellen das Karussell und Belohnungen für Kills von epischen Monstern dar. Außerdem wurde die Wahrscheinlichkeit für "Naturgewalt" im Karussell deutlich gesenkt. Riot Games ergriff auch Maßnahmen zur Verbesserung des Spielerlebnisses, PvE-Vasallen und -Monster sind von nun an immun gegen Zephir. Die Oberfläche der Attributsanzeige sowie Grafik und System der kleinen Legende "Runengeist" wurden überarbeitet. Abschließend widmete sich der Hersteller der Behebung von Fehlern: Die Kurzinfos wurden allesamt auf den neuesten Stand gebracht. Karmas Körpergröße wurde angepasst, sie misst ab sofort keine 2,28 Meter mehr. Zu guter Letzt wurde Kindreds Fähigkeit ausgebessert, diese trifft mit "Juwelenbesetzter Handschuh" nun wie beabsichtigt kritisch.

Buffs, Nerfs und Anpassungen

Gegenstände

  • Dornenweste: Der Schaden wird von 80/120/160 auf 100/140/200 erhöht.
  • Blutdürster: Der Lebensraub wird von 40 auf 50 Prozent erhöht.
  • Guinsoos Wutklinge: Das Angriffstempo pro Steigerung wird von 4 auf 5 Prozent erhöht.
  • Hextech-Gunblade: Lebensraub und Zaubervampir werden von 25 auf 33 Prozent erhöht.
  • Eisgeborenen-Handschuhe: Die Dauer des Einfrierens wird von 1,5 auf 2,5 Sekunden erhöht.
  • Amulett der eisernen Solari: Der Schildwert wird von 250/275/300 auf 250/275/350 erhöht.
  • Ludens Echo: Der Schaden wird von 120/160/200 auf 125/175/250 erhöht.

Attribute

  • Assassinen: Der zusätzliche Schaden durch kritische Treffer wird von 50/150 auf 65/225 Prozent erhöht.
  • Klingenmeister: Die Wahrscheinlichkeit, zusätzliche normale Angriffe zu erhalten, wird von 40 auf 35 Prozent gesenkt.
  • Wüste: Die Rüstungsverringerung wird von 50/90 auf 40/100 Prozent angepasst.
  • Inferno: Der Schaden wird von 70/140/210 auf 70/150/250 Prozent erhöht.
  • Magier (6): Die 100-prozentige Chance auf doppelte Aktivierung wird durch 20 Fähigkeitsstärke für alle Magier ergänzt.
  • Schatten: Die Dauer des zusätzlichen Schadens wird von 5 auf 6 Sekunden erhöht, der zusätzliche Schaden wird von 65/150 auf 65/175 Prozent erhöht.
  • Wächter: Die zusätzliche Rüstung wird von 150/300/450 auf 150/300/999 Prozent erhöht.
  • Wald: Zukünftig werden sechs Einheiten benötigt, um sie alle zu kopieren.

Championbalance (Rang 1)

  • Leona: Die Schadensverringerung wird von 40/90/120 auf 40/80/120 gesenkt.

Championbalance (Rang 2)

  • Malzahar: Das Leben der Begleiter der Leere wird von 250/250/250 auf 250/300/400 erhöht.

Championbalance (Rang 3)

  • Ezreal: Das Leben wird von 600 auf 650 erhöht, der Fähigkeitsschaden wird von 200/400/800 auf 225/450/900 erhöht.
  • Karma: Das zusätzliche Angriffstempo wird von 60/70/80 auf 40/60/80 gesenkt.
  • Sion: Das Mana wird von 50/125 auf 75/125 erhöht.
  • Sivir: Der Querschläger wird von 10/10/10 auf 5/7/9 gesenkt.
  • Veigar: Der Fähigkeitsschaden wird von 300/600/900 auf 325/650/975 erhöht.

Championbalance (Rang 4)

  • Olaf: Das Angriffstempo wird von 0,85 auf 0,8 gesenkt.

Drei-Sterne-Champions

  • Renekton: Der Fähigkeitsschaden wird von 150/275/400 auf 150/275/475 erhöht.
  • Vladimir: Der Fähigkeitsschaden wird von 200/325/400 auf 200/325/500 erhöht.
  • Ashe: Der Angriffstempobonus der Fähigkeit wird von 50/75/250 auf 50/75/100 Prozent gesenkt, die Angriffsschadensskalierung der Fähigkeit wird von 0,3/0,35/0,4 auf 0,3/0,35/0,75 erhöht.