16.10.2019 17:58 Uhr
Änderungen angekündigt

TFT: Mobile-Version erscheint Anfang 2020

von NGL-Redaktion

Auto Chess Teamfight Tactics
Foto: Riot Games
Foto: Riot Games
Teamfight Tactics (TFT) wird zum Mobile-Spiel. Darüber hinaus stehen dem Autobattler von Riot Games einige Neuerungen bevor.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens von League of Legends feierte Riot in der Nacht auf den 16. Oktober Jubiläum und gab viele Neuerungen zu bestehenden und neuen Spielen – wie Legends of Runeterra – bekannt. TFT blieb dabei nicht außen vor. Die größte Neuerung in Teamfight Tactics ist eine eigene Mobile-Version des Spiels. Als separate App erscheint der Autobattler Anfang 2020 für Android und iOS. Die Vorabregistrierung ist aber schon jetzt möglich. Die App erlaubt darüber hinaus Crossplay: Ihr könnt demnach vom Handy oder Tablet aus gegen Freude auf dem Computer antreten.

Championsets eingeführt

Ebenfalls neu in TFT sind die Championsets. Ein Set besteht immer aus einer festgelegten Anzahl und Auswahl an Helden. Alle drei bis vier Monate wechseln sich diese ab und bringen frischen Wind ins Spiel. Das erlaubt Riot Games viele neue Charaktere einzuführen, ohne TFT zu überfüllen. Das erste Set trägt den Namen Aufstieg der Elemente und wird neben zusätzlichen Champions (unter anderem Olaf, Lux und Annie) auch neue Klassen (Summoners, Mystics) und Herkünfte (Desert, Inferno, Poison) enthalten. Aufstieg der Elemente wird am 5. November veröffentlicht.