01.07.2020 18:05 Uhr
Balance Changes & Bug Fixes

Rainbow Six Siege: Patch J5S2.1 ermöglicht Match-Abbruch

von Marco Wutz

Tom Clancy's Rainbow Six Siege
Foto: Ubisoft
Ubisoft hat am Montag (29.06.) den Patch J5S2.1 für Rainbow Six: Siege veröffentlicht, der neben Balance Changes auch die Option zum Match-Abbruch einführt.

Manchmal kommt es in Rainbox Six: Siege vor, dass Ranglisten-Matches mit unausgewogenen Teams starten oder Spieler frühzeitig die Verbindung verlieren. In Zukunft können Spieler in solchen Situationen eine Abstimmung zum Abbruch des Matches starten, die per Mehrheitsentscheid durchgeführt wird. Damit werden Spieler nicht mehr gezwungen, unmöglich zu gewinnende Matches auszuspielen und dabei in der Rangliste Boden zu verlieren.

Ein auf diese Weise beendetes Match hat keine Auswirkungen auf die Spielersuche-Bewertung der Teilnehmer. Ubisoft betont jedoch, dass das frühzeitige Verlassen von Spielen vor einer erfolgreichen Abstimmung weiterhin Abbruch-Strafen nach sich ziehen wird, so wie es ohnehin schon der Fall gewesen ist.

Balance Changes an Melusi, Ace und Hibana

Neben der neuen Funktion bringt Patch J2S2.1 zudem einige Balance Changes und Bugfixes mit sich, wobei drei Operators ein Update erhalten. So wird die Banshee-Schallabwehr von Melusi stark in ihrer Reichweite geschwächt. Zudem wird Explosionsschaden nun nicht mehr durch verstärkte Wände dringen und auf der anderen Seite fragile Gegenstände zerstören können, was bisher für Hibanas X-Kairos und Aces S.E.L.M.A. der Fall war, wenn diese auf dem Boden platziert wurden.

Abgerundet wird der Patch von zahlreichen Fehlerbehebungen im allgemeinen Gameplay, bei verschiedenen Operators und auf mehreren Karten. Unter anderem wurde das Bombenmodell angepasst, um problematische Pixel-Löcher zu verhindern, die Nachlade-Animation der K1A sollte nun ordnungsgemäß ablaufen und mehrere grafische Anzeigefehler wurden behoben. Eine detaillierte Liste der Bugfixes könnt ihr hier  in den Patch Notes von Ubisoft finden.