01.08.2019 20:00 Uhr
Infos zur neuen Saison

Ligasystem der NGL Pro Club Series wird überarbeitet

von NGL-Redaktion

Ankündigungen Pro Club Series Pro Club FIFA 19
Das bekannte Ligasystem der NGL Pro Club Series wird zum Release von FIFA 20 komplett überarbeitet. Alle Infos im Überblick.

Mit dem Abschluss der Saison 2019 verabschiedet sich die NGL Pro Club Series wie gewohnt in eine längere Transferphase ohne aktiven Spielbetrieb. Der Start in die neue FIFA-Saison auf der PlayStation 4 geht in diesem Jahr mit Änderungen einher, die vor allem das Ligasystem der NGL Pro Club Series betreffen. Fortan treten die Teams in drei Ligen á vier Divisionen gegeneinander an. Die bekannten Rookie-Ligen bleiben von den Änderungen unberührt.

In den neu geschaffenen Divisionen (Red, Yellow, Green, Blue) pro Liga treffen je zehn Teams aufeinander, die um eine Teilnahme an den Meisterschafts-/Aufstiegs-Playoffs sowie um den Klassenerhalt spielen. Die neue Saison startet nach aktuellem Stand am 11. November 2019 und endet voraussichtlich Ende Februar 2020 mit den finalen Playoffs.

Die Eliteklasse der NGL Pro Club Series wird in Zukunft durch ein Playoff-System (Best of 3) entschieden. Die besten vier Teams jeder Division spielen am Saisonende den Meister der NGL Pro Club Series aus. Der Tabellenletzte jeder Division steigt definitiv in die zweite Liga ab, während die Teams auf den Plätzen sieben bis neun ihren Platz in der Eliteklasse in Relegationsspielen (Best of 3) gegen Teams aus der zweiten Liga verteidigen können.

Als Division-Meister in der zweiten Liga ist der Aufstieg in die Eliteklasse der NGL Pro Club Series sicher. Die auf Platz zwei bis vier eingelaufenen Teams, sehen sich in den oben angesprochenen Relegationsspielen den vermeintlich schwächsten Teams der ersten Liga gegenüber. Der Tabellenletzte jeder Division steigt in die dritte Liga ab, während die Teams auf den Rängen sieben bis neun ihren Platz in der zweiten Liga in Relegationsspielen (Best of 3) gegen Teams aus der dritten Liga verteidigen müssen. In der dritten Liga ist das Konzept identisch, allerdings gibt es weiterhin keine Abstiege in die Rookie-Ligen.

Die 120 Teams aus den drei Profiligen werden aufgrund ihrer Ligazugehörigkeit und den Abschlussplatzierungen in der abgelaufenen Saison in einem entsprechenden Lostopf gesammelt und zufällig den einzelnen Divisionen zugeteilt. Als Ausnahme hierfür gelten die Gruppenköpfe in Liga 1, die im Vorfeld bereits einer Division zugewiesen werden. Das betrifft die vier besten Teams der abgelaufenen Saison in der ersten Liga der NGL Pro Club Series: CreativeFutbol, Ghetto Boyz CF, Royal Aces und FC BEASTMOD3.

Zusätzlich zum neuen Ligasystem wird in naher Zukunft das neue Statistik-Feature seinen Weg in den NGL Pro Club finden. Ausführliche Informationen dazu folgen in Kürze. Zur neuen Saison wird darüber hinaus in aller Ausführlichkeit über die NGL Pro Club Series berichtet, die Rückblicke in den vergangenen Tagen sollen dabei nur der Startschuss sein.