06.11.2019 11:28 Uhr
Abkehr vom professionellen Pro Club

FC BEASTMOD3 verlässt die Bühne

von Niklas Aßfalg

Pro Club Series Pro Club FIFA 20
Foto: NGL
Foto: NGL
Die NGL Pro Club Series verliert ein weiteres Traditionsteam: Der FC BEASTMOD3 verkündete am Montagabend seinen Ausstieg.

Zuletzt verabschiedeten sich bereits die Comunio Timbers und CreativeFutbol von der Pro Club-Bühne, nun folgt BEASTMOD3. Was vor knapp drei Jahren als Zwei-Mann-Projekt begonnen hatte, endet zum Saisonstart 2019/20. Via Facebook ließ der Verein verlauten, dass er dem Pro Club den Rücken kehren wird. Der FCB war 2017 in die NGL Pro Club Series eingestiegen und konnte zügig Erfolge verzeichnen. Aus Liga 3B führte der Weg direkt in Liga 2 und zur Spielzeit 2018/19 in die Eliteklasse. Auch in Liga 1 benötigte BEASTMOD3 keine lange Anlaufzeit, die vergangene Saison beendete das Team auf einem starken vierten Rang.

Gründe für den Ausstieg wurden im offiziellen Statement nicht genannt, stattdessen erinnerte es an viele große Momente, "die wir mit verschiedensten Charakteren, Spielern und Persönlichkeiten erleben durften". Das Team sei bis zuletzt immer zusammengestanden, der Stolz über den eigenen Werdegang schwingt merklich mit. Abschließend bedankte sich BEASTMOD3 bei der Community, den ehemaligen Spielern sowie den Ligaverantwortlichen und wünschte allen aktuellen Akteuren "eine tolle Zukunft". Dieser Wunsch ist nur zu erwidern, der Series wird der FC BEASTMOD3 menschlich wie spielerisch fehlen.