04.11.2019 12:13 Uhr
"Das werden Highlights für uns"

SG Raibach/Groß-Umstadt: Heiß auf die Hessenderbys

von Patrick Wichmann

Pro Club Premiership Two FIFA 20
Foto: NGL
Foto: NGL
Die SG Raibach/Groß-Umstadt will in der Premiership Two eine gute Rolle spielen. Vor allem auf die Derbys ist das Team heiß.
  • Auf der Torwartposition ist der Kader noch dünn besetzt.
  • Die Trainingsbeteiligung macht Teamchef Bernardez noch Sorgen.
  • Liga-Konkurrent SG Barockstadt wurde bereits in der Vorbereitung geschlagen.

Der 11. und der 13. November werden besondere Tage für die SG Raibach/Groß-Umstadt: Denn während die Hessenligisten SG Barockstadt Fulda-Lehnerz und KSV Hessen Kassel für den Kreisligisten auf dem realen Rasen unerreichbar sind, spielen sie im eSport auf Augenhöhe. Alle drei Teams treten schließlich in der neu gegründeten Premiership Two an, wobei die Kasseler mit der zweiten Mannschaft vertreten sind. Entsprechend heiß sind die Südhessen von Raibach/Groß-Umstadt auf die Duelle mit den Nachbarn aus Ost- und Nordhessen.

"Die Hessenderbys werden für uns ein Highlight, das wird prima", freut sich Teamchef Bryan 'Neag88' Bernardez schon jetzt. Dass sich die SG gerüstet sieht für diese Duelle, liegt auch am Abschneiden beim Summer Cup der SG Barockstadt: Unter acht Teams holten die Südhessen im September den zweiten Platz, unter anderem dank eines 5:3-Halbfinalsiegs nach Verlängerung gegen die Fuldaer. Hervorgegangen ist die Mannschaft im August aus einer Kooperation zwischen dem Kreisligisten und Infamous United, die die Türen öffnete für die Premiership. Infamous United wiederum war das Ergebnis einer Fusion der Teams Attila Esports und Shadows.

Weitere Spieler werden gesucht

Angesichts dieses Hintergrunds gehen die Raibacher mit breiter Brust in die erste Saison in der Premiership Two: "Wir wollen eine gute Rolle spielen und möglichst in die erste Liga aufsteigen", sagt Teamchef Bernardez, angesprochen auf die Ziele. Kleinere Sorgen macht ihm allerdings noch die Trainingsbeteiligung. Zwar wären bei den Spielen in der Regel alle Akteure dabei, erklärt 'Neag88', im Training allerdings sei dies bei weitem nicht der Fall. Trotz des bereits 23 Spieler starken Kaders befindet sich Raibach/Groß-Umstadt daher noch auf Spielersuche, um Engpässe zu vermeiden und ein möglichst entwicklungsfähiges Team aufzubauen.

Dünn ist der Kader derzeit insbesondere auf der Torwartposition, auf der lediglich Bernardez selbst zur Verfügung steht. Davor hingegen ist das Team breiter aufgestellt. Die Verantwortung als Abwehrchef trägt Marco 'Oase931' Buchta. Schaltzentrale für den Spielaufbau ist Tolga 'Randaleandi' Borucu, der zudem als zweiter Vereinsmanager und Trainer für die SG agiert. Ganz vorne erwartet Bernardez von Manuel 'Inboden' Inboden und Alexander 'Boeller_10' Maurer die Tore. Zwar sei die Liga noch eine Wundertüte für Raibach/Groß-Umstadt, da man die Stärke vieler Teams noch nicht einschätzen könne, sagt der Teamchef. Ein Versprechen gibt er aber dennoch: "Wir werden alles versuchen, um den Verein gut aufzustellen und zu repräsentieren."