24.01.2020 17:37 Uhr
Drei neue Safari-Zonen

Pokémon GO: Vier Live-Events für 2020 angekündigt

von Niklas Aßfalg

Pokémon
Foto: Niantic
Wie Niantic am Mittwoch (22.01.) bekannt gab, werden in der ersten Hälfte dieses Jahres vier Live-Events quer über den Globus verteilt stattfinden.

2019 brachte den Pokémon GO-Fans weltweit einige viel besuchte Live-Events, Safari-Zonen wurden in Brasilien, Singapur und Kanada errichtet. Im neuen Jahr wollen die Macher nachlegen und kündigten bis Mitte Mai vier weitere Live-Events an. Deutschland geht zwar erneut leer aus, erstmals wurde mit Liverpool aber eine europäische Stadt zum Austragungsort ernannt. Den Auftakt macht das Laternenfest in Taichung (Taiwan): Der Abschluss des mehrtägigen Chinesischen Neujahrsfests ist auch in der regulären Variante bereits eine Reise wert, in Taichung wird das Laternenfest durch eine Prise Pokémon garniert. Vom 6. bis zum 9. Februar findet das Event in der gesamten Stadt statt, ein Ticket muss nicht erworben werden. Einen Auftritt erhalten die Elektro-Pokémon Voltilamm und Frizelbliz, die Käfer-Pokémon Volbeat und Illumise sowie die Psycho-Pokémon Icognito L und Palimpalim.

Die erste Safari-Zone wird 2020 in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri ausgetragen, die Stadt gilt als kulturelles Zentrum für Sport und Musik. Relevanter aber für das Event sind die vielen Parks, die das urbane Erscheinungsbild bunt untermalen. Die Safari-Zone wird vom 27. bis zum 29. März ausgerichtet, die Teilnahme am Event im Tower Grove Park erfordert ein Ticket. Die Eintrittskarten sind über die Pokémon GO-App erhältlich, solange der Vorrat reicht. Der Vorverkauf startet am Freitag (24.01.). Während das Standardticket für zwölf US-Dollar zu haben ist, kostet das Early-Access-Ticket 18 US-Dollar und ermöglicht den Trainern, bereits zwei Stunden früher mit dem Event zu beginnen. Freuen können sich die teilnehmenden Spieler auf Pokémon wie Menki, Icognito S, Teddiursa, Serpifeu und Kastadur. Außerdem wird Plaudagei erscheinen, das üblicherweise nur auf der Südhalbkugel anzutreffen ist.

Maritimes Motto in Liverpool

Vom 17. bis 19. April führt der Tourplan in den Sefton Park an die Küste Liverpools, passend zur Örtlichkeit lautet das Motto "Meer". Die Ticketpreise gleichen denen in St. Louis, lediglich die Währung ändert sich in Pfund, der Vorverkauf startet am kommenden Freitag (31.01.). Entsprechend der Thematik werden in dieser Safari-Zone vorwiegend Wasser-Pokémon anzutreffen sein, die Auswahl umfasst unter anderen Krabby, Dratini, Lampi, Icognito V und Ottaro. Auch Relicanth, das regulär lediglich auf Neuseeland, Samoa und anderen Inseln im Südwestpazifik vorkommt, wird in der Wildnis zu fangen sein. Den Abschluss stellt die Safari-Zone in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania dar, die Preissituation vom 8. bis zum 10. Mai ist identisch zum Event in St. Louis. Niantic verblieb in seiner Mitteilung mit dem Versprechen, dass 2020 noch einige weitere Live-Events parat halten wird.