09.01.2020 17:32 Uhr
Erweiterungen für Schwert & Schild

Pokémon Direct: DLCs und Expansion Passes

von Niklas Aßfalg

Pokémon Nintendo Switch
Foto: Nintendo
Nintendo verkündete auf der jüngsten Direct-Präsentation am Donnerstag (9.1.) einige Inhalte, auf die sich Fans in Zukunft freuen dürfen.

Der Entwickler wird davon absehen, wie in früheren Generationen eine dritte Edition zum neuesten Ableger Schwert & Schild zu veröffentlichen. Stattdessen erscheinen kostenpflichtige DLCs und jeweils ein Expansion Pass respektive Season Pass, der automatischen Zugriff auf die beiden DLCs bedeutet. Die Erweiterung "The Isle of Armor" (Insel der Rüstung) wird im kommenden Juni erhältlich sein, "The Crown Tundra" (Schneelande der Krone) wurde für den Herbst angekündigt. Die Expansion Passes werden sich preislich auf 29,99 Euro belaufen. Die Story-Erweiterungen werden für beide Editionen verfügbar sein, Schwert und Schild werden allerdings einige unterschiedliche Taschenmonster beinhalten. Beide DLCs entführen den Protagonisten in neue Welten, halten brandneue reguläre wie legendäre Pokémon parat und stellen neue Trainer als Herausforderungen in den Weg.

Zudem sollen über 200 alte Pokémon aus vorangegangenen Generationen wieder aufleben. Anders als der Hauptteil werden die Erweiterungen auf ein vollständiges Open-World-Erlebnis setzen, das klassische System aus Straßen und Routen ist passé. Der Spielstand aus Schwert & Schild kann übernommen werden, ein mühsamer Neuanfang ist nicht vonnöten. Aus "Insel der Rüstung" wurden der neue Mentor Mastrich, die beiden Rivalen Sophora (Schwert) und Saverio (Schild) sowie das legendäre Pokémon Dakuma (Typ Kampf und Unlicht) und seine Weiterentwicklung Wulaosu (Typ Kampf und Wasser) bekannt. In "Schneelande der Krone" sind Rivale und Mentor dagegen noch unter Verschluss, als legendäres Pokémon wird Coronospa (Typ Psycho und Pflanze) auf den Plan treten. Darüber hinaus wird der zweite DLC einen noch nicht näher erörterten Koop-Modus mitbringen.

Pokémon Home kommt im Februar

Angekündigt war der Cloud-Service bereits, nun besitzt der Launch auch eine zeitliche Einordnung: Bereits im Februar soll Pokémon Home an den Start gehen und quasi als Nachfolger von Pokémon Bank fungieren. Eine App auf dem Smartphone oder der Nintendo Switch ermöglicht, Taschenmonster aus Pokémon GO oder Pokémon Let's Go! in eine Cloud hochzuladen und sie anschließend auf Schwert & Schild zu übertragen. Darüber hinaus lässt sich über Pokémon Home online oder lokal mit anderen Spielern tauschen. Abschließend kündigte Nintendo für den 6. März ein Remake von Mystery Dungeon Rescue Team DX aus dem Jahr 2006 für die Switch an. Die Besonderheit an diesem Spiel ist der Held: Statt eines Trainers wird ein Pokémon verkörpert, das seinen Artgenossen aus der Patsche hilft.