18.10.2019 16:08 Uhr
Madden NFL 20

Neue X-Factor-Spieler und Fähigkeiten

von Patrick Wichmann

Madden NFL 20
Foto: EA SPORTS
Foto: EA SPORTS
Mit regelmäßigen Updates von Madden NFL 20 möchte EA die Roster der Teams und die Stärken der Spieler möglichst aktuell halten. Ein jüngst veröffentlichtes Update nimmt zudem verschiedene Veränderungen am Gameplay vor.

Drei Akteure werden infolge des Updates in der Liste der X-Factor-Spieler ausgetauscht. Neu in diesen Kreis der Topspieler aufgenommen sind Dalvin Cook von den Minnesota Vikings (X-Factor: First One Free; Superstar-Fähigkeiten: Juke Box, Inside Zone Guru), Jaire Alexander von den Green Bay Packers (X-Factor: Shutdown; Superstar-Fähigkeiten: Man-Up, Acrobat) und Chris Jones von den Kansas City Chiefs (X-Factor: Fearmonger; Superstar-Fähigkeiten: Power Move Specialist, Under Pressure).

Herabgestuft wurden dagegen Melvin Gordon (Los Angeles Chargers) und Ben Roethlisberger (Pittsburgh Steelers), die künftig nur noch als Superstars gelten, sowie Cam Newton, der infolge des Verlusts seines Stammplatzes bei den Carolina Panthers sämtlicher Sonderfähigkeiten beraubt wurde. Weitere fünf Spieler wurden zudem im Bereich der Superstars ausgetauscht. Wie EA erklärt, gelten diese Änderungen nur für Front-End-Roster bei Online-Head-to-Head-Spielen. Bestehende Franchise-Ligen seien dagegen nicht betroffen, da sich diese bereits in ihrem eigenen Entwicklungsprozess bei Stärken und Schwächen der Spieler befänden.

TEILNEHMER
TURNIERSTART
SPIELMODUS
PLATTFORM
SPIEL

Insgesamt acht neue Fähigkeiten

Zudem werden zahlreiche Fähigkeiten bei X-Factor- und Superstar-Spielern angepasst. Neu hinzugefügt wurden die X-Factor-Zone-Fähigkeiten Protective Custody, die Ballträger immun gegen Fumbles macht, und Mossed, die Spieler umkämpfte Fänge gewinnen lässt. Hinzugefügt wurden darüber hinaus die Superstar-Fähigkeiten Lumberjack, Out My Way, Goal Line Stuff, Inside Stuff, No Outsiders und Tank. Diese insgesamt acht Fähigkeiten werden zunächst nur in Ultimate Team und Superstar K.O. verfügbar sein. Für neue bestehende Franchise-Ligen werden sie laut EA in einem kommenden Update aufgespielt.

Neben verschiedenen Verbesserungen bei Performance und der Behebung kleinerer Bugs nimmt das Update zudem einige Veränderungen am Gameplay vor. Spannend dürfte hier die Wieder-Einführung von Stumbling sein – Ballträger werden also künftig in einigen Situationen beim Rennen in einer Menge wieder ins Stolpern kommen. EA schreibt dazu: „Wir haben Stumbling nur auf Situationen beschränkt, in denen es wirklich nötig ist, werden aber in Zukunft ein Auge auf dieser Mechanik behalten und Feedback für weitere Situationen abwarten, in denen Stumbling für Ballträger nötig sein könnte.“ Nicht mehr auftreten soll derweil der sogenannte Scum Kick: Wo der Ball nach unpräzisen Kickoffs bislang durch das Team in der Nähe der Seitenlinie zurückgewonnen werden konnte, landen diese nun im Aus.

Im Bereich von Ultimate Team ist es des Weiteren künftig möglich, Währungsrückerstattungen für Superstar-Fähigkeiten, Zone-Fähigkeiten und Chemie zu erhalten. Im Modus Superstar K.O. gibt es zudem neue Superstars und legendäre Spieler im Draft-Pool sowie als Ikone Snoop Dogg. Eine Übersicht über alle Änderungen gibt es hier.

TEILNEHMER
TURNIERSTART
SPIELMODUS
PLATTFORM
SPIEL