16.08.2019 12:00 Uhr
Harte Arbeit und Vereinsunterstützung

kicker Cup Champion Marcel 'Juno16x' Holy im Interview

von NGL-Redaktion

Turniere FIFA 19
© BAP Gaming/NGL
© BAP Gaming/NGL
332 Spieler stach Marcel 'Juno16x' Holy in der fünften kicker Cup Saison aus. Er war damit der Beste in einem großen und hochwertigen Teilnehmerfeld. Wir haben ihn zum Interview gebeten.

Holy setzte sich nicht nur im großen Finale durch, sondern gewann bereits einen Cup in der fünften Saison. Hinter ihm steht Austria Wien, ein Fußballklub aus Österreich, der gerade in der NGL Premiership große Erfolge feiert. Zurzeit läuft es also für Pro Club-Mannschaft und Einzelspieler. Holy seinerseits hat jetzt die internationale Bühne im Blick.

NGL: Österreichischer Champion, Vizemeister der eBundesliga, nun kicker Cup Gewinner, wo geht die Reise hin?

Marcel 'Juno16x' Holy: Natürlich freut mich der Sieg, aber ich werde den keinesfalls überbewerten. Mein Ziel ist es, für die neue FIFA-Saison den nächsten Schritt zu machen und mich für internationale Events zu qualifizieren.

NGL: Du hast im ersten Spiel des Cups deutlich gewonnen, dann war es knapp. Wie lief das Turnier?

Holy: Das erste Spiel war leider ein Defwin, da mein Gegner an diesem Abend keine Zeit hatte. In der zweiten Partie habe ich etwas gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Allerdings konnte ich dann dennoch noch in der ersten Halbzeit in Führung gehen. In der 65' hatte mein Gegner einen Disconnect und wir mussten das Spiel neu starten, was mich etwas aus dem Rhythmus gebracht hat. Ich musste ein paar Minuten vor Schluss nach einer Ecke den Ausgleich hinnehmen.

Im darauffolgendem Golden Goal gab es mehrere vergebene Großchancen für beide, ehe ich in der 60 Minute den erlösenden Treffer erzielen konnte. Im Finale konnte ich früh in Führung gehen und hatte bei den nächsten beiden Toren etwas das Glück auf meiner Seite. Danach konnte ich relativ entspannt das Ergebnis herunterspielen.

NGL: Wie sieht die Vereinslandschaft für eSportler in Österreich aus?

Holy: Der eSport in Österreich ist leider noch relativ klein, da es kaum Turniere gibt und bisher auch nicht wirklich viele Vereine/Organisationen in den eSport eingestiegen sind. Dennoch werden wir von der Austria sehr gut unterstützt.

NGL: Austria Wien gewinnt im eSport gerade sehr viel – woran liegt das? Was ist das Geheimnis des Vereins?

Holy: Da gibt es, glaube ich, kein Geheimnis dahinter, außer harter Arbeit. Sowohl im Pro Club als auch im 1v1 geben wir unser Bestes und bisher läuft es relativ gut.

NGL: Liegt dir Head2Head besser als FUT? Wenn ja, warum?

Holy: Normalerweise gefällt mir der FUT-Modus deutlich besser, da das H2H-Gameplay sehr langsam ist. Dennoch sind die Ergebnisse im H2H aktuell recht gut.

NGL: Wäre sowas auch etwas für ProClub?

Holy: Klar warum nicht. Je mehr Aufmerksamkeit Pro Club bekommt, umso besser für den Modus.