31.07.2020 16:21 Uhr
Zahlen veröffentlicht

EA feiert erfolgreichstes Quartal der Firmengeschichte

von Marco Wutz

Specials Apex Legends FIFA 20 FIFA 21 Madden NFL 20 Madden NFL 21
Foto: Electronic Arts
Von der Corona-Depression ist bei EA nichts zu spüren, der Publisher hat am Donnerstag (30.07.) das beste Quartal seiner Geschichte verzeichnet.

Verglichen mit derselben Zeitspanne im vergangenen Jahr wuchsen die Einnahmen von Electronic Arts (EA) um mehr als 20 Prozent, der Entwickler verbuchte etwa 1,2 Milliarden Euro. Einen großen Beitrag zu diesen Rekordzahlen leisteten die Sportspiele FIFA 20 und Madden NFL 20, die mit ihren In-Game-Mikrotransaktionen einen beständigen sowie rauschenden Geldfluss generieren. Die Spielerzahlen dieser Titel haben sich innerhalb des Quartals mehr als verdoppelt.

Weitere "Cash Cows", die das Wachstum fütterten, sind Die Sims 4, das kostenlose Battle Royale Apex Legends und das Smartphone-Spiel Star Wars: Galaxy of Heroes. All diese Titel konnten entweder neue Abnehmer finden, Erweiterungen verkaufen oder vorherige Spieler zurückholen und zu Ausgaben animieren. Die Corona-Pandemie inklusive weltweiter Quarantäne-Verordnungen dürfte dieser Entwicklung einen signifikanten Schub gegeben haben.

Prognosen nach oben korrigiert

Das Rekordquartal stimmt EA positiv: Der Publisher korrigierte die jährliche Umsatzprognose nach oben – 4,7 Milliarden Euro werden nun angepeilt. Das derzeitige und das darauffolgende Quartal versprechen einen weiteren Schub durch Verkäufe neuer Titel: Neben den Veröffentlichungen von UFC 4 und Madden NFL 21 sind im laufenden Jahr die Starts von Star Wars: Squadrons und FIFA 21 geplant, die beide massive Markenkraft hinter sich wissen.