19.08.2019 15:13 Uhr
Ohne Vereine?

eFootball PES 2020 mit Serie A!

von NGL-Redaktion

Ankündigungen PES 2020
Serie A ist für eFootball PES 2020 lizenziert. Allerdings stellt sich die Frage: Was ist mit den Mannschaften?

Einen Paukenschlag wollte Spieleentwickler Konami am Montag zum Auftakt der gamescom-Woche landen. Der ging allerdings gehörig daneben. Vollmundig kündigten die Japaner die Lizenzierung der italienischen Serie A an. Im Paket enthalten: Logo, Pokal, Abzeichen. Das ist alles. Kaum ein Wort zu den Vereinen der Liga. Konami beschränkt sich auf Lobeshymnen zu den Partnern AC Mailand, Inter Mailand und natürlich erneut Juventus Turin. Den Meister konnte man nämlich EA SPORTS und FIFA 20 für die nächste Saison wegschnappen und exklusiv für die eigene Fußballsimulation verpflichten.

Das ist allerdings längst kalter Kaffee. Nun also die Verkündung der gesamten Liga, die sich selbst allerdings sofort zur heißen Luft degradierte. Denn statt neuer Liga, kann Konami eigentlich nur Logo, Pokal und Abzeichen vermelden. kicker eSport mutmaßt zwar, dass hinter der Ankündigung auch die Verpflichtung aller Serie A-Teams steckt, sicher ist das aber keineswegs. Konami wollte dem Medium gegenüber nichts preisgeben und kündigte nur eine aktualisierte Liste zur gamescom an.

Liga: ja - Vereine: nein 

Stand jetzt damit: In der volllizenzierten Serie A spielen drei Mannschaften unter ihrem richtigen Namen. Alle anderen Teams müssen sich mit Fantasiebezeichnungen begnügen. Allerdings hatte Konami schon im vergangenen PES einzelne Partnerschaften mit Mannschaften aus der Liga.
In Italien ist es offenbar den Teams freigestellt, ihre Lizenzrechte selbst auszuhandeln, während die heimische Bundesliga von der DFL als Paket verkauft wird. 

Allen PES-Fans bleibt damit nur abzuwarten und zu hoffen, dass Konami hier nicht die größte Luftnummer des Jahres produziert hat, sondern sich intensiv in Verhandlungen und Gesprächen mit den Teams der Serie A befindet.