29.06.2020 12:26 Uhr
Items und Zoo-Meta im Fokus

Dota 2: Massive Änderungen kommen in Gameplay-Update 7.27

von Christian Mittweg

Dota 2
Foto: Valve
Mit Gameplay-Update 7.27 geht Entwickler Valve die Zoo-Meta in Dota 2 an, macht Kämpfen lukrativer und passt fast 100 Items an.

In der Nacht auf den 29. Juni ist ein neuer, umfangreicher Patch für Dota 2 erschienen. Anstatt der üblichen Helden-Änderungen umfasst das Update allerdings nur Anpassungen an Items und allgemeinen Spielmechaniken. Dabei deutet Valve ein übergeordnetes Ziel an: Es soll in zukunft wieder mehr gekämpft werden.

Viele Spieler hatten zuletzt beklagt, dass sich Kills in der Anfangsphase des Spiels kaum auszahlen und manchmal sogar kontraproduktiv sind. Abhilfe schafft Gameplay-Update 7.27: Ein Kill bringt nun 100 statt der vorherigen 40 XP und die Goldbelohnung steigt ebenfalls an. Gleichzeitig hat Valve das Gold für Türme – mit Ausnahme von T4 – verringert. Das sollte Bedenken, die eigene Lane zu verlassen, senken und unterstützt damit einen aggressiven Spielstil.

Ende der Zoo-Meta?

Ein Gegner des schnellen Spielflusses ist die nach Patch 7.26 beliebte Zoo-Strategie. Sie wird in dem neuesten Update abgeschwächt. Helden wie Lycan, Chen oder Visage konnten Camps schon früh im Spiel farmen, Lanes gnadenlos pushen und dadurch Vorteile erringen, ohne Gegner direkt zu bekämpfen.

Das entfernte Prowler Camp, verändertes Stack-Verhalten und angepasste Camp-Größen schwächen die Zoo-Strategie. Darüber hinaus ziehen Helden in den ersten fünf Spielminuten nicht mehr die Aggro der Lane-Creeps auf sich, bevor sie nah am ersten Turm oder gegnerischen Vasallen sind. Creep-Wellen lassen sich nur schwer abschneiden.

Zwei neue Items und eine wichtige Änderung

Neben den allgemeinen Änderungen überarbeitet Valve mit dem Update auch zahlreiche, altbekannte Items – nahezu 100 Stück sind davon betroffen. Zwei neue Items kommen hinzu: Die Blitz Knuckles kosten 1000 Gold, gewähren 35 Angriffstempo und dienen als neues Teilstück des Shadow Blade and der Monkey King Bar. Für 900 Gold gibt es die zwölf Prozent Spell Lifesteal der Vodoo Mask. Aus ihr lässt sich der Octarine Core bauen.

Viel mehr freut die Spieler aber der Nerf des Necronomicon. Push-Power und Mana-Regeneration des Buches werden mit dem Patch abgeschwächt und bringen damit die erwartete Abschwächung. Supporter profitieren derweil von geringeren Kosten: Für Smoke werden nach dem Update nur 50 statt der üblichen 80 Gold fällig, beim Tome of Knowledge sind es 75 statt 150. Alle weiteren Item-Änderungen findet ihr in den offiziellen Patch Notes.