29.06.2020 19:45 Uhr
mid-season patch

Call of Duty: Alle Infos zu "Season Four Reloaded" in Warzone

von Alexander Maier

Call of Duty: Modern Warfare Call of Duty: Warzone
Foto: Activision
Ein großes Update geht am Dienstagmorgen (30.06) für Call of Duty: Warzone und Modern Warfare live – inklusive "200-Player Warzone", einer Sniper und neuem Vertrag.

Ab 8 Uhr wird der Patch am Dienstag zur Verfügung stehen und die Internetleitungen zum Glühen bringen: Die Spieler müssen sich auf ein Update mit einem Umfang von bis zu 35 Gigabyte gefasst machen. Dafür erwarten sie zahlreiche Neuerungen. Die Schlachten in Verdansk werden dank dem Modus "200-Play Warzone" noch epischer. Dabei kämpfen 200 Spieler als 4er-teams ums Überleben. Zudem erscheinen mit den "Supply Run Contracts" neue Ingame-Verträge, die den Teams nach der Aktivierung einen Discount in einem markierten Shop gewähren – jedoch nur für kurze Zeit.

Foto: Activision

Ferngläser und Juggernauts

Der Loot in Verdansk wird um das "Spotter Scope" erweitert. Dieses Fernglas kann gefunden werden und erlaubt es, Gegner auf weite Distanzen zu erkennen und zu markieren, ohne dabei selbst entdeckt zu werden. Abschließend erscheint mit "Juggernaut Royale" ein weiterer temporärer Modus für Warzone, in dem eine Juggernaut-Ausrüstung via Airdrop in den Partien landet: Dank ihrer schweren Rüstung und einer Mini-Gun als Hauptwaffe sind Juggernauts seit jeher ein beliebter Bestandteil von Call of Duty und tauchen nun auch erstmals in Verdansk auf. 

Foto: Activision

Die Sniper-Auswahl wird erweitert

Mit der "Rytec AMR" erscheint darüber hinaus ein neues Scharfschützengewehr für Warzone und Modern Warfare. Die Waffe kann über Ingame-Challenges und im Shop freigeschaltet werden und reiht sich neben der HDR, der AX-50 und der Dragunow in die Liste der Sniper ein. Im Multiplayer-Modus gehen die neue Map "Cheshire Park" – eine Grünanlage in London – und der Modus "Team Defender", bei dem die Teams einen Spot inklusive Flagge verteidigen müssen, online.

Foto: Activision