15.09.2020 16:39 Uhr
Vier Regionals, vier Sieger

Apex Legends: Gewinner des Summer Circuit ermittelt

von Marco Wutz

Apex Legends
Foto: Electronic Arts
Der Summer Circuit der Apex Legends Global Series 2020 ist zum Abschluss gekommen, die vier Sieger der regionalen Turniere stehen fest.

Der Wettbewerb der EMEA-Region ragte dadurch hervor, dass sich mit GnaskeStrafeDel ein unabhängiges Team ohne Vertrag bei einer großen eSport-Organisation die 36.000 US-Dollar für den ersten Platz sichern konnte. Das Trio verwies den eSport-Partner des FC Kopenhagen – North – auf den zweiten Rang. Im Turnier der amerikanischen Mannschaften triumphierte am Ende Counter Logic Gaming, auch das US-Team darf sich über den Gewinn von 36.000 US-Dollar freuen.

In den beiden Wettkämpfen der APAC-Region, bei denen jeweils 15.000 US-Dollar für den ersten Platz winkten, konnten Organisationen aus Japan und Thailand gewinnen: Das APAC North Regional, in dem koreanische und japanische Teams antraten, ging an BlackBird Ventus, das die legendäre südkoreanische Organisation T1 ausstach. In der Edition für den Süden gewann LYNX TH vor dem chinesischen Trio von Dreamfire. Alle Teams verdienten sich Punkte für die Teilnahme am Finalturnier des Jahres, der Global Series Championship, zuvor findet im Herbst noch der Autumn Circuit statt.