09.10.2018 17:17 Uhr
Von Essen bis Meppen

Pro Club-Prominenz: Diese Fußballvereine sind dabei

von Kristin Banse

Pro Club Specials FIFA 19
In der größten Pro Club-Liga Deutschlands befinden sich einige bekannte Teilnehmer. Wir stellen sie Euch vor.

Neben klassischen FIFA-Teams wie "Royal Aces" oder "Equality 05 Esports" mischen selbst gestandene Sportvereine in der Liga mit. Darunter finden sich aber nicht nur deutsche Klubs, auch ein österreichischer Bundesligist geht nächste Saison in der NGL Pro Club Series an den Start.

SV Meppen

Den ersten Schritt in die NGL wagte der SV Meppen. Der deutsche Drittligist übernahm im September 2017 einen gleichnamigen Verein aus der NGL Pro Club Series, den Dennis Schnieders im August 2016 selbst gründete. Knapp ein Jahr später nahm er dann Kontakt zum echten Drittligisten auf und erklärte ihm, was Pro Club ist und warum der SV Meppen eine eigene Mannschaft haben sollte. Der Fußballklub war überzeugt und ernannte Schnieders kurzerhand zum Teamchef. Seither beweist sich der SV Meppen in der vierten Liga und konnte dort in der vergangenen Saison mit 19 Siegen in 30 Spieltagen einen guten fünften Platz belegen.

Rot-Weiss Essen

Der nächste Fußballverein ließ nicht lange auf sich warten: Im Mai 2018 entschied sich Rot-Weiss Essen, einen ähnlichen Weg wie die Kollegen von Meppen zu gehen. Der Regionalligist aus dem Ruhrpott übernahm ebenfalls eine gleichnamige Fanmannschaft, weswegen der Traditionsverein von der Hafenstraße vergangene Saison in der dritten Liga antrat. Für einen Aufstieg reichte es vorerst noch nicht: Mit 54 Punkten und dem sechsten Platz verpasste die Mannschaft vergangene Saison um zwei Ränge die Aufstiegs-Relegation.

SV Babelsberg

Der SV Babelsberg ging im Juli 2018 den nächsten Schritt und verpflichtete das Pro Club-Team "Hangover99". Die Mannschaft aus der Rookie Liga punktet mit geballter Erfahrung: So spielt Mittelfeldass 'wbfanhy99' bereits seit acht Jahren Pro Club, Stürmer 'xXYunusXx42' ist genauso lange dabei. Dennoch gibt der Klub auch jungen Talenten wie 'X-MARLON-99' eine Chance, der erst seit einem Jahr im 11-gegen-11 aktiv ist.

Mit einem einzigen Team ist für den SV Babelsberg aber noch nicht Schluss. Wie der Verein auf seiner Website bekannt gibt, sollen in Zukunft weitere Mannschaften etabliert werden. Bisher tritt der Regionalligist nur auf der PlayStation 4 an, allerdings wolle man auch ein Xbox-Team eröffnen. Bei weiteren Fragen könnt Ihr Euch gerne unter esports@babelsberg03.de melden.

RZ Pellets WAC

"Als erster deutschsprachiger Erstligist steigt der RZ Pellets WAC in den Pro Club Modus ein!", kündigte der Fußballklub Ende September sein eSport-Engagement an. Der österreichische Bundesligist übernahm im Zuge dessen die von Fans gegründete Pro Club-Mannschaft "Eintracht Trier", die 21 Spieler zwischen 21 und 30 Jahren umfasst. Bisher spielte das Team gemeinsam mit Rot-Weiss Essen in der dritten Liga und belegte mit 67 Punkten sogar einen der Relegationsplätze. Allerdings verpasste die Mannschaft knapp den Aufstieg und bleibt vorerst in der gewohnten Spielklasse.

In der kommenden Saison kann die NGL Pro Club Series vielleicht sogar einen weiteren Verein begrüßen: Regionalligist FC Brandenburg 03 ist momentan auf der Warteliste.