14.02.2018 12:00 Uhr
Super Woche in der NGL Pro Club Series

NGL Pro Club Series: "Ghetto Boyz" führen weiter die Tabelle an

von Kristin Banse

Pro Club

Crunchtime in der NGL Pro Club Series: Für viele Kicker stand in der vergangenen Woche nicht nur ein zusätzliches Spiel in der Liga an, sondern fiel auch der Startschuss zur Pro Club-EM. Überflieger "Ghetto Boyz" schien dies aber nur wenig auszumachen.

Der Tabellenführer verlor bisher erst eine Partie in der NGL Pro Club Series und führte seine beeindruckende Bilanz auch an den Spieltagen elf, zwölf und dreizehn weiter. Da sich aufgrund technischer Probleme seitens EA der Ligastart nach hinten verschob, findet in der Hin- und Rückrunde jeweils eine Spielwoche statt, in der Teams drei Partien absolvieren müssen. Als sei das nicht schon genug Zusatzbelastung in den vergangenen Tagen gewesen, startete auch die Pro Club-Europameisterschaft, bei der Spieler von "PENTA Sports", "Ghetto Boyz" und auch "Insomnia" ebenfalls auf dem Platz stehen. Davon ließen sich die "Ghetto Boyz" allerdings wenig beeindrucken und lieferten in allen drei Partien makellose Ergebnisse ab. Zuerst ging es für den Tabellenführer gegen den "FC Maaskantje", der aktuell gegen den Abstieg kämpft. Dementsprechend eindeutig war auch das Endergebnis der Partie: 4:0 hieß es am Ende für die "Ghetto Boyz" und es war noch lange nicht Schluss. Im nächsten Match ging es gegen "Rising Phoenix" und hier konnte das Team gleich sieben Mal punkten, kassierte dafür aber auch ein Gegentor. Nur gegen "Performance United" hatte der Titelfavorit so seine Probleme. Trotzdem reichte es am Ende für einen 2:0-Sieg und das Team machte so die Spielwoche perfekt.

Mindestens genauso gut lief es auch für den Titelverteidiger "PENTA Sports": Obwohl auch hier einige Spieler nebenbei für die Nationalmannschaft auf dem virtuellen Feld auflaufen, konnte das Team auch in dieser Woche überzeugen. Unter anderem stand die Kracher-Partie gegen "Equality 05" an. Die Mannschaft gilt als Publikumsliebling, rangiert aber nach einem schwachen Start nur auf dem siebten Tabellenplatz. Auch gegen den amtieren Meister konnte das Team keinen Punkt einfahren. "PENTA Sports" gewann aber nicht nur über "Equality 05", sondern konnte auch in den Partien gegen "Rote Teufel" und "Teamgeist CF" die maximale Punktzahl rausholen und ist somit weiterhin ein heißer Anwärter auf die Tabellenspitze. Gerade mal einen Punkt liegt das Team hinter den "Ghetto Boyz" und könnte sich bereits in der nächsten Woche die Führung zurückholen. Dann treffen die beiden Titelfavoriten nämlich aufeinander. Ein Unentschieden würde für "PENTA Sports" bereits reichen, um die Spitze zu erobern.