20.12.2018 16:55 Uhr
Der Vorjahresmeister überragt alles

Halbzeit in der ersten Liga: Wie stehen die Teams?

von NGL Redaktion

Pro Club FIFA 19
Hinrunde gespielt, Rückrunde in Sicht. Zeit zu beleuchten, wer performt und wer schwächelt: Der Halbzeitcheck.

von Simon Riemenschneider

In der Saisonvorschau stellten wir die Frage „Mission Titelverteidigung: Hat Creative eine Chance?“ Diese berechtigte Frage kann nur entschieden mit „Ja, und wie!“ beantwortet werden. Zum Ende der Hinrunde führt CreativeFutbol bereits mit 42 Punkten und somit 8 Zähler Vorsprung die Tabelle an – Bundesligaverhältnisse.

Auch überragend: Das Torverhältnis des Meisters. 47 Tore konnten erzielt werden, im Schnitt sind das satte drei Tore pro Spiel und damit ebenfalls Ligaspitze. Diesen erzielten Toren stehen gerade einmal 14 Gegentore gegenüber; nur der FC BEASTMOD3 bekam ein Tor weniger in die eigenen Maschen.

Starkes Mittelfeld der Liga weiß zu überzeugen

Dass der Ligaprimus allerdings zu schlagen ist, bewiesen in der vergangen Halbserie bereits zwei Mannschaften. Kein Zufall ist auch, dass die Royal Beasts 14 und New Diamonds Esports die Mitte der Liga bilden, die diese Saison extrem ausgeglichen ist. Zur Veranschaulichung: Platz vier und 13 trennen nur sieben Punkte.

Viele Tore fielen allerdings nicht, sodass es nicht überrascht, dass viele Spiele nur mit jeweils einem Tor Unterschied gewonnen werden konnten oder gar Unentschieden ausgingen. Equality 05 Esports ist die Mannschaft im Mittelfeld mit den meisten erzielten Toren, 30 an der Zahl. Dem gegenüber stehen 27 Gegentore und damit nur Platz 11, allerdings auch nur sechs Punkte Rückstand auf Platz vier.
 

Spitze gut unterwegs, der Vizemeister überrascht

Geheimfavorit Insomnia und die Royal Aces folgen auf den starken Spitzenreiter. Beide Top-Mannschaften trennt nur ein Punkt. Bei den Aces - die vor der Saison mit dem Abschied von Penta Sports anscheinend zurück zu alter Stärke gefunden haben - steht allerdings noch kein Unentschieden zu Buche. Das verdeutlicht ein wenig, dass der Mannschaft um 'TakeEasy' zum Ende der Spiele und der Hinrunde etwas die Luft ausging. Fünf Spiele und damit alle Niederlagen, gingen im letzten Drittel an den Gegner verloren. Der Tabellendritte rettet sich in die Winterpause.

Etwas überraschend liegt Vizemeister Ghetto Boyz CF nur auf Rang vier der Tabelle und auch dieser ist bei dem schon beleuchteten stark umkämpften Mittelfeld sicherlich kein Selbstläufer. Zehn Experten und Vereinsmanager sahen die Boyz in der Saisonvorschau sogar als Titelkandidaten Nummer eins, ganze sieben Stimmen vor dem jetzigen Herbstmeister. Diesen Erwartungen stehen derzeit 13 Punkte Rückstand im Weg.

Aufsteiger mit einer Hinrunde über den Erwartungen

Punktgleich mit den Ghetto Boyz und den Phoenix stehen die Aufsteiger vom FC BEASTMOD3 auf Platz fünf und nur zwei Unentschieden hinter den Aces auf Platz drei. Der minimalistische Spielstil des Teams wird auch anhand der eingefahrenen Ergebnisse sichtbar. Während man mit nur 18 erzielten Toren lediglich auf dem zwölften Rang liegt, belegt man mit 13 zugelassenen Gegentoren den Platz an der Sonne in der Torstatistik. Wenn sich BEASTMOD3 in der Rückrunde noch etwas steigern kann, ist in der ersten Saison in der 1. Liga ein Spitzenplatz greifbar und der Abstiegskampf ausgeschlossen.
 

Relegations- und Abstiegsplatz hochkarätig besetzt

Ein Schattendasein führen nach Abschluss der Hinrunde die Comunio Timbers und PYROBOMBER UTD auf Rang 14 und 15. Sieben der ersten acht Spieltage verloren die Bomber. Ironischerweise gelang am neunten Spieltag dann ein Unentschieden gegen die Timbers, bezeichnenderweise durch einen verwandelten Foulelfmeter in buchstäblicher letzter Sekunde. Mit schon 56 (!) Gegentoren ist man zudem das Schlusslicht der Torstatistik.

Während die PYROBOMBER abgeschlagen auf dem letzten Platz der aktiven Teams stehen und in der Rückrunde gegen den Abstieg nach drei Saisons in Liga eins kämpfen, blieben auch die Timbers hinter den Erwartungen zurück. Einem guten Start in die Saison folgten zum Ende der Hinrunde sechs sieglose Spiele. Unter dem Strich stehen damit Platz 14, lediglich vier Siege, eine negative Torbilanz und sechs Punkte Rückstand zum Entgehen der Relegation auf dem Papier.

Beide Mannschaften stehen schon jetzt mit dem Rücken zur Wand. Für die Bomber gilt es den direkten Konkurrenten um den Abstieg einzuholen, das rettende Ufer ist dagegen schon zwölf Punkte entfernt, der Relegationsplatz mit sechs Punkten jedoch noch greifbar.

Der Ausblick: Neblig

Während die Spitzenplätze hart umkämpft sind und ausgenommen vom momentanen Spitzenreiter niemand seinem Tabellenplatz zu sicher sein kann, bildet sich am Ende der Liga langsam aber sicher ein Zweikampf um den Relegationsplatz aus.

Fragen die bleiben und erst zum Abschluss der Saison beantwortet werden können: Kann Creative seinen Titel verteidigen und die überragende Leistung aus der Hinrunde beibehalten? Können die Pyrobomber den direkten Konkurrenten Comunio Timbers noch einholen und in die 2. Liga schicken? Wie wird sich Aufsteiger FC BEASTMOD3 in der Rückrunde schlagen? Und wer greift oben mit an, um den Vorjahressieger doch noch vom Thron zu stoßen?