28.12.2018 15:13 Uhr
Clever Investieren

FIFA 19: Münzen machen mit 83er-Spielern

von Christian Mittweg

FIFA 19
Spieler mit Wertung 83 sind in FIFA 19 besonders beliebt. Warum das so ist und wie Ihr daran Münzen verdienen könnt, erklären wir Euch.

Der 83er-Wahnsinn begann mit der Einführung der Squad Building Challenges (SBC) in FIFA Ultimate Team (FUT), denn bei den Herausforderungen werden zahlreiche Spieler mit hoher Gesamtbewertung benötigt. Als besonders beliebt stellten sich dabei Karten mit 83 Punkten heraus. Das liegt daran, dass sie im Vergleich zu ihrem Rating sehr kosteneffizient sind – sie treiben die Teamwertung bedeutend nach oben , sind aber relativ günstig. 82er- und 84er-Spieler gehen ebenfalls noch in Ordnung.

Investieren und verdienen

Schritt 1: Markt überwachen

Die Preise von 83er-Spielern fluktuieren immer wieder stark. Grund dafür ist, dass ihre Nachfrage – und dadurch auch der Preis – immer dann steigen, wenn neue interessante SBCs rauskommen. Einige Spieler werden zudem aufgrund ihrer Nationalität oder Vereinszugehörigkeit dringend gebraucht, wodurch der Preis auf einmal einen riesigen Sprung nach oben machen kann. Das gilt es zu beachten, um möglichst viel Gewinn zu kassieren.

Schritt 2: 83er-Spieler kaufen

Natürlich nicht per Sofortkauf, sondern per Auktion. Ein paar Karten, die eigentlich immer beliebt sind, haben wir hier aufgelistet. Alle zehn Spieler lassen sich Stand 28. Dezember 2018 mit Leichtigkeit für 2.000 Münzen verkaufen, werden beim Bieten aber regelmäßig unter diesem Preis gehandelt.

Timo Horn

Danijel Subasic

Corentin Tolisso

Kepa Arrizabalaga

Ever Banega

Stefan Savic

Oliver Baumann

Emiliano Viviano

Malcom

Shinji Kagawa

Schritt 3: Spieler verkaufen

Theoretisch könnt Ihr Eure erbotenen Spieler jederzeit verkaufen. Da Ihr sie unter dem niedrigsten Sofortaufpreis erwerbt, werdet Ihr jederzeit zumindest einen geringen Profit machen. Der beste Moment, um die 83er auf dem Markt zu stellen, ist jedoch, wenn ihr Preis steigt – also, wenn eine neue attraktive SBC erscheint.